Demoaufnahmen als mp3-file

Dies ist die direkte Anlaufstelle, um all das zu sagen, was verändert werden soll oder nicht ganz richtig läuft!

Beitragvon Dan » Fr Aug 31, 2007 6:15 pm

das mir später keiner jammert!!! :cry:

Bis denn, sagt Onkel Dan
Benutzeravatar
Dan
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr Dez 16, 2005 9:53 am

Beitragvon MarKeyWest » Mi Sep 05, 2007 10:33 am

Kann man denn dazu irgendwo 'mal 'nen GEMA- oder Gesetztestext nachlesen, der objektiv und detailliert über die Rechtslage aufklärt?
Benutzeravatar
MarKeyWest
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 373
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 19, 2005 10:09 am
Wohnort: SurfCity Osnabrück

Beitragvon fenderizer » Do Sep 06, 2007 7:45 am

MarKeyWest hat geschrieben:Kann man denn dazu irgendwo 'mal 'nen GEMA- oder Gesetztestext nachlesen, der objektiv und detailliert über die Rechtslage aufklärt?

GEMA FAQ (klick) hat geschrieben:Soweit keiner der Urheber eines Werkes - in der Regel ist auch der Bearbeiter Urheber - bei der GEMA Mitglied ist oder bei einer ihrer ausländischen Schwesterverwertungsgesellschaften, muss die Nutzung dieses Werkes nicht bei der GEMA lizenziert werden. Es liegt im Verantwortungsbereich des Betreibers der Website, sicherzustellen, dass ein verwendetes Werk nicht von der GEMA wahrgenommen wird.

Eine Bearbeitung kann also als neues, eigenständig durch das Urheberschutzgesetz geschütztes Werk gelten. Solange dieses nicht bei der GEMA registriert ist, ist keine Lizensierung durch die GEMA mögl. bzw. nötig.

GEMA FAQ hat geschrieben:Nicht zum GEMA-Repertoire gehören Musikwerke, deren Rechteinhaber nicht Mitglied der GEMA oder nicht Mitglied einer anderen Verwertungsgesellschaft im Ausland sind (das ist die Ausnahme). Das bedeutet, dass der Lizenznehmer die Rechte nicht über die GEMA einholen kann, er muss sich direkt an den Komponisten bzw. Berechtigten wenden.

Ab wann allerdings eine Cover-Version als Bearbeitung (und damit als eigenständiges freies Werk) gilt, ist IMHO dabei allerdings Auslegungssache, die im Zweifelsfall wohl erst im Streitfall vor Gericht geklärt werden dürfte.

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 752
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Kelkheim / Taunus

Bearbeitungen und Urheber

Beitragvon mtkoltan » Do Sep 06, 2007 12:03 pm

Das mit dem Urheberrecht für Bearbeitungen ist komplizierter. Die GEMA schreibt nicht umsonst von Urhebern, also im Plural. Wenn man eine Coverversion erstellt, hat man ein Urheberrecht an dieser Coverversion, das heißt aber nicht, daß damit das Urheberrecht für das Original erlischt. Der Bearbeiter ist dem Ersteller des Originals urheberrechtlich verpflichtet, der Benutzer der Coverversion aber sowohl dem Ersteller des Originals wie auch dem Ersteller der Coverversion (zumindest hat's uns unser Anwalt so erklärt).

Zu dem anderen Kommentar, daß es sich beim Surfmusik-Forum um eine geschlossene Community handelt, und somit der kostenfrei download für wissenschafltiche und schulische Zwecke greifen würde: Da bin ich skeptisch. Schließlich kann eigentlich jeder ohne weitere Probleme Mitglied in dieser Community werden.

Letztendlich denke ich, daß Ehrie entscheiden muß, ob Coverversionen eingestellt werden dürfen oder nicht - er hat dann später nämlich die Prozesse am Hals.
mtkoltan
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 230
Registriert: Do Nov 03, 2005 10:53 pm
Wohnort: Freiburg

Beitragvon ehrie » Do Sep 06, 2007 4:35 pm

... bringt ja alles nichts... KEINE COVERVERSIONEN!
Benutzeravatar
ehrie
Site Admin
 
Beiträge: 731
Bilder: 768
Registriert: Do Jul 21, 2005 3:05 pm
Wohnort: Kronau

Re: Bearbeitungen und Urheber

Beitragvon fenderizer » Do Sep 06, 2007 5:08 pm

Ich habe mich in meinem Posting lediglich auf die Frage nach GEMA-Abgaben bezogen. Da eine überwiegend auf dem Original basierende Cover-Version hier i.d.R. nicht als Bearbeitung zählen dürfte, wären in diesem Fall sogar ggf. fällige GEMA-Abgaben denkbar.

mtkoltan hat geschrieben:Zu dem anderen Kommentar, daß es sich beim Surfmusik-Forum um eine geschlossene Community handelt, und somit der kostenfrei download für wissenschafltiche und schulische Zwecke greifen würde: Da bin ich skeptisch. Schließlich kann eigentlich jeder ohne weitere Probleme Mitglied in dieser Community werden.

Wie problemfrei man Mitglied werden kann, dürfte IMHO weniger ausschlaggebend sein. Sehr wohl problematisch aber dürfte der ggf. zu führende Nachweis sein, daß die Demo-Aufnahmen hier wissenschaftlichen und / oder schulischen Zwecken dienen.

Alles in Allem denke ich, ist bei der derzeitigen Gepflogenheit, daß Anwälte mit Abmahnungen (mit für die Betreiber deftigen Gebühren) über die Site-Betreiber herfallen, zumindest der Weg des geringsten Widerstands wenn man hier erst gar keine Angriffsfläche bietet und downloadbare Cover-Versionen völlig ausschließt, so wie Ehrie das tut.

Das Gleiche gilt dann wohl auch für den Fall, daß jemand hier Gitarren-Tabulatur von geschütztem Material für das Selbststudium anbieten möchte (ggf. auch Auszugsweise). Hier könnte man zwar den schulischen Zweck anführen und ggfs. belegen, im Ende zählt vor Gericht wohl der Schutz des Materials höher.

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 752
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Kelkheim / Taunus

Beitragvon MarKeyWest » Fr Sep 07, 2007 9:21 am

OK, stimmt schon. Dem wissenschaftlichen Aspekt konnte mtkoltan ja auch gleich die Grundlage entziehen. Mein voriges Posting war ja auch nur ein verzweifelter Versuch, sich irgendwie eine Rechtfertigung zu basteln. Doch vor Gericht ziehen will man ja nicht wirklich, auch, wenn man mit entsprechend spitzfindig formulierter juristischer Einlassung evtl. Recht bekäme.
Also, Ehrie, dann schmeiß' bitte "meine" beiden Nummern 'mal vorsichtshalber 'raus.

@ Mario/emptee: Hast 'ne PM!
Benutzeravatar
MarKeyWest
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 373
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 19, 2005 10:09 am
Wohnort: SurfCity Osnabrück

Beitragvon MarKeyWest » Di Sep 11, 2007 10:06 am

Laut soeben erteilter telephonischer Auskunft durch die GEMA braucht derjenige, der unbearbeitete Coverversionen (eine eng ans Original angelehnte Coverversion gilt augenscheinlich nicht als "Bearbeitung") zeitgenössischer Werke aus dem GEMA-Repertoire oder dem einer ausländischen Verwertungsgesellschaft per downloadbarer Datei auf Webserver oder in einen Podcastbereich hochlädt, keinerlei Berechtigungen einzuholen und/oder Beträge abzuführen.

Der Content Provider hingegen (in unserem Falle Ehrie) müßte jedoch die Bereitstellung der Werke anmelden und hierfür entsprechende Vergütungszahlungen leisten, die wohl bei EUR 0,18 bzw. EUR 0,26 pro 'runtergeladener Datei liegen.
Bei einer Umstellung auf Streaming würden EUR 0,13 bzw. EUR 0,19 pro Datei anfallen.

Siehe hierzu auch:

http://www.gema.de/musiknutzer/herstellen/internet/music_on_demand.shtml
http://www.gema.de/musiknutzer/faq.shtml#multimedia
http://www.gema.de/musiknutzer/faq.shtml#hintergrundmusik
http://www.gema.de/musiknutzer/faq.shtml#podcasting

http://www.gema.de/media/de/online/gema_infobrief_mod.pdf
http://www.gema.de/media/de/online/gema_tarif_vr-od_2.pdf
http://www.gema.de/media/de/online/gema_tarif_vr-od_3.pdf
http://www.gema.de/media/de/online/gema_mod_vertrag_muster.pdf

Also - das Vorhandene bestehen lassen und Ehrie die Kosten individuell erstatten, oder alles 'rauskicken?
Benutzeravatar
MarKeyWest
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 373
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 19, 2005 10:09 am
Wohnort: SurfCity Osnabrück

Vorherige

Zurück zu Fragen, Probleme oder Wünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron