Jazzmaster Pickups

Dies ist die direkte Anlaufstelle, um all das zu sagen, was verändert werden soll oder nicht ganz richtig läuft!

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Ventyres » Mi Jan 30, 2013 6:57 pm

TikiSurfer hat geschrieben:Das "Trompetenecho" auf Jazzi is der Hammer :D


Vielen Dank, freut mich, dass es gefällt :)
MfG Ventyres
Sunshine - Bläser Mönchengladbach
Benutzeravatar
Ventyres
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo Jan 28, 2013 6:19 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Jazzmasterfetischist » Mi Feb 13, 2013 7:35 pm

Hab mir auch vom Pickup wizzard spezielle PUs nach 1962 Fender Spec. machen lassen und bin eigentlich sehr zufrieden. :)
Klingen unheimlich vintage! :mrgreen:
Das in der Mittelstellung der typische Sound weg ist, ist mir noch gar nicht aufgefallen! :shock:
Ist das wirklich so, oder liegt es vllt. am Einbau und reverse Wicklung etc.? :?:
Gruß - der Jazzmasterfetischist

Fender Sammlung:
Fender Jazzmaster STS US Re-Issue mit 2x `65 Original PU, 1965 Fender Jaguar STS, 1961 Fender Telecaster blonde, 1963 Fender Stratocaster CAR, 1973 Fender Showman Dual, 1990 `59 Bassman Re-Issue
Benutzeravatar
Jazzmasterfetischist
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 106
Registriert: So Aug 12, 2007 2:17 am
Wohnort: Germering

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Feb 13, 2013 9:02 pm

ich würde sagen das liegt wenn am modell. weiß aber nicht mehr welche ich genau hatte.....bevor jetzt blöde sprüche kommen.....hab das nicht alleine eingebaut und es haben auch mehrere probe gehört. der klang war trotzdem auf jeden, sehr gut! freitag bekomme ich endlich meine jazzmaster zurück und kann vom fein tuning berichten.....
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Feb 13, 2013 10:55 pm

neeeeee....da war nichts falsch angeschlossen.......war auch gut aber anders eben.....alles ja auch sehr subjektiv.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon thomas23 » Mo Mär 10, 2014 6:28 pm

Ich finde es gut, wie gut...
thomas23
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: So Mär 09, 2014 6:16 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mo Jul 21, 2014 9:06 am

würdet ihr hier mitbieten? bringt es überhaupt was nur diesen einzelnen einzubauen? woran erkenne ich ob der wirklich orginal ist? und was ist das ding eurer meinung nach wert?

http://www.ebay.de/itm/FENDER-MADE-IN-U ... 4d20dd3e95
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon fenderizer » Mo Jul 21, 2014 5:36 pm

Ohne mich jetzt als Spezialist hervortun zu wollen: die Art der Wicklung spricht für USA-Teile, die grauen Teile der Spulenträger für ein gewisses Alter. Bei Stratocaster-PUs jedenfalls unterscheidet man grey und black bobbin-Jahrgänge. Neuere JM-PUs (US vintage) haben schwarze Spulenträger.
Ich meine aber auch, auf dem Bild Kunststoff-isolierte Anschlußdrähte zu sehen. Das wäre IMHO allerdings nicht original. Zumindest die neuen USA-JM_PUs haben stoff-isolierte sog. pushback wire.
Andererseits: Beyer's ist ein Musik-Laden (gewerblich) und wird doch hoffentlich keine fehlerhaften Artikelbeschreibung(en) bei eBay einstellen - zumindest bewusst. Das wäre dann nämlich Täuschung!
Dennoch: in einem - ansonsten ganz netten - Gitarrenladen wurde eine Jaguar als mit langer Mensur angepriesen(!). Gerade die Jag hat aber bekanntermassen 24" statt der sonst bei Fender üblichen 25.5". Dezent von mir darauf hingewiesen hat der Verkäufer (oder war's sogar der Besitzer) sein Metermaß gezückt und kam dann doch etwas in's Staunen. :P
So kann's einem gehen ...

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 752
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Kelkheim / Taunus

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon surfing-matze » Mo Jul 21, 2014 6:03 pm

also für JM-pickups aus den 60ies ist soweit ich es einschätzen kann so zw. 170 - 200 Euro pro Stk. nicht aus der Welt. Also wenn man jetzt davon ausgeht, dass - wie bei allem fendrigen - 70ies parts / Gitarren günstiger sind, dann wären evt. so zw. 100 - 150 Euro ne Hausnummer (?)

(mit Fragezeichen versehen, weil sooooo genau hab ichs auch nicht beobachtet - also plusminus xx Euro Toleranz ;).

auf jeden Fall finde ich es erfrischend, dass es noch interessante Teile in richtigen Auktionen gibt (= 1,- Startpreis-Auktionen), die dann zu Ende laufen und den Marktwert preisgeben :)...

Twangtwang
Matze
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Di Jul 22, 2014 8:19 am

na ja...... also ich befürchte gerade wenn musikläden was versteigern, bietet der chef selber mit. erst kürzlich ging eine fender mustang von 76, glaube ich für 600 oder 700 weg. das war auch so ein musikladen. eine woche später war sie wieder in der auktion. hab das dann aber nicht mehr verfolgt. da hab ich sofort gedacht....für den preis wollten sie die gitarre wohl doch nicht abgeben. bei profianbietern gehen die artikel fast nie billig weg.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Jazzmasterfetischist » Mi Jul 23, 2014 7:32 pm

Die Kabel sind meines Erachtens nicht original und auch der Stempel spricht nicht für Pre-CBS pickups.
Gruß - der Jazzmasterfetischist

Fender Sammlung:
Fender Jazzmaster STS US Re-Issue mit 2x `65 Original PU, 1965 Fender Jaguar STS, 1961 Fender Telecaster blonde, 1963 Fender Stratocaster CAR, 1973 Fender Showman Dual, 1990 `59 Bassman Re-Issue
Benutzeravatar
Jazzmasterfetischist
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 106
Registriert: So Aug 12, 2007 2:17 am
Wohnort: Germering

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Jul 23, 2014 7:59 pm

da haben wirs......
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon watusijo » Mi Jul 23, 2014 11:13 pm

Was soll daran nicht original sein ?

Der PickUp ist inseriert als 1972er und so auch eindeutig einzuordnen:

Die grauen Spulenkörper und die schwarzen Drähte kamen Mitte der 60er und die kunststoffummantelten Kabel dann Ende der 60er.

Diese Änderungen wurden von CBS vorgenommen um die Produktionskosten zu senken. Die Drähte waren schlicht billiger im Einkauf...

Das ist übrigens kein "heisser" Pickup wie fälschlicherweise inseriert, sondern ein ganz normaler Jazzmaster-Pickup -Jazzmaster-Pickups haben immer etwa 8kOhm Impedanz. Ausnahme bilden die Pickups der Japan-Serien, welche eigentlich Stratocaster-Pickups mit anderen Spulenkörpern sind und dementsprechend um die 6kOhm haben.
Benutzeravatar
watusijo
Hodad
Hodad
 
Beiträge: 95
Registriert: So Okt 15, 2006 4:21 pm
Wohnort: Jübek

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon fenderizer » Fr Jul 25, 2014 8:45 am

watusijo hat geschrieben:Der PickUp ist inseriert als 1972er und so auch eindeutig einzuordnen:

Die grauen Spulenkörper und die schwarzen Drähte kamen Mitte der 60er und die kunststoffummantelten Kabel dann Ende der 60er.

Diese Änderungen wurden von CBS vorgenommen um die Produktionskosten zu senken. Die Drähte waren schlicht billiger im Einkauf...

Na DAS ist doch 'mal Information, wie wir sie haben wollen!!! :D :D :D

Kurz und knackig. Die grauen Spulenkörper hatte ich ja schon erwähnt, ohne allerdings irgend eine Zeitangabe machen zu können. Diese wurde jetzt von watusijo nachgeliefert. Und mit Kunststoff-isolierte Drähte müssen ja auch nicht schelchter sein als solche mit Stoff. Auch dazu haben wir jetzt - dank watusijo - eine Zeitangabe.

*ausdrückliches Lob noch einmal*

Greetings - der jetzt schlauere Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 752
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Kelkheim / Taunus

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon watusijo » Fr Jul 25, 2014 8:46 pm

Vielen Dank für's Lob :D

1964 kamen die grauen Spulenkörper um genau zu sein und 1968 die kunststoffummantelten Kabel anstatt der "cloth wires".

ab 1968 kam übrigens auch Polyesterlack für Hals und Korpus.
Benutzeravatar
watusijo
Hodad
Hodad
 
Beiträge: 95
Registriert: So Okt 15, 2006 4:21 pm
Wohnort: Jübek

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » So Jul 27, 2014 8:05 pm

also das war jetzt ungefähr der preis von zb. einem neuen seymour duncan. nicht zu teuer oder? und das mit rückgaberecht!
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Probleme oder Wünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron