Jazzmaster Pickups

Dies ist die direkte Anlaufstelle, um all das zu sagen, was verändert werden soll oder nicht ganz richtig läuft!

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon watusijo » Fr Jan 04, 2013 11:39 pm

Für Blues und Countryrock würde ich die hier mal ausprobieren:
http://www.seymourduncan.com/products/e ... ot_for_ja/

Pickups beeinflussen den Sound aber gar nicht so gravierend. Für Surf sind erstmal Flatwound Saiten Pflichtprogramm. Ich finde auch nettos Idee gut, erstmal ein Finetuning vorzunehmen. Wenn man Potis und Kondensatoren abstimmt bringt das meist auch schon 'ne ganze Menge.

Eine elektrische Gitarre ist immer auch ein schwingendes System, d.h. die Saiten werden vom Spieler zum Schwingen angeregt, dann werden die Schwingungen auf Hals und Korpus übertragen. Hals und Korpus und Saiten beeinflussen sich dabei gegenseitig, das ist bei akkustischen Gitarren so, das ist bei elektrischen Gitarren so. Je besser Hals und Korpus sind, desto besser klingt die Gitarre. Die Pickups stehen dabei erst an 2. oder 3. Stelle. Was die Gitarre nicht hergibt können die Pickups auch nicht übertragen, auch nicht wenn sie noch so gut sind.

Wenn man jetzt "DEN" Surfsound sucht sollten man meiner Meineung nach erstmal auf Flatwound Saiten wechseln und dann -wie netto es vorhat.- mal ein "Finetuning" der Elektronik vornehmen. Wenn das alles nichts bringt ist meiner Ansicht nach auch ein Tausch der Pickups zwecklos, dann muss ein neuer Korpus her...

Bei den Korpussen muss man auch unterscheiden, 60s Jazzmasters, AVRI und CIJ haben Korpusse aus Erle, das ist schon mal 'ne amtliche Basis, da würde ich auf jeden Fall die Tonabnehmer tauschen wenn der Sound nicht so gefällt.
MIJ und der neueste Squier Vintage Krempel haben Korpusse aus Linde. "Basswood" auf englisch und das sagt schon einiges. Viel Tieftöne, wenig Hochtöne, Erle und vor allem Sumpfesche sind da schon ein ganz anderes Kaliber. Linde ist keine gute Basis für Surfsounds finde ich. Ich hatte 'ne MIJ Jazzmaster, Jaguar und Stratocaster, alle aus den 90ern, "MIJ" - und alles Totalausfälle, die klangen einfach nicht wie die alten aus den 60ern. Brennholz, auch wenn die in vintage white noch so geil aussahen.

Aber gut, da kann man sicher nächtelang philosophieren. Das Thema ging ja um Countryrock und Blues, da helfen PUs mit höheren kOhm-Werten wie die Seymour-Duncan "Hot" sicher weiter.

David Barfuss und Seymour-Duncan Antiquity kann ich uneingeschränkt empfehlen was Surfsounds angeht. Von DB habe einen Satz '59 for Jazzmaster, das sind unglaubliche Pickups, selbst das Spacing (Abstand der äusseren Magneten) stimmt mit 59er Jazzmaster Pickups überein, da passen 59er Kappen genau drauf. Andere aber auch nicht :-/ (Die ganz frühen Jazzmaster Pickups hatten ein anderes Spacing als die Pickups ab ca. 1960)

Was den Klang von Gitarren angeht da möchte ich auch noch mal ein wenig ausholen. Wenn man eine richtig richtig gute Gitarre hat und nen passenden Amp dann braucht man fast gar keine Hallkiste mehr dafür. Macht ohne viel mehr Spaß. Ich hab' das mal mit 'ner Squier JV Stratocaster erlebt, die klang unglaublich gut. Wenn man eine Saite bei der JV anschlug war die so resonant als wenn man bei meiner damaligen MIJ Jazzmaster 2 Saiten gleichzeitig anschlug. Die JV hat "gesungen", das war 'ne wahre Pracht und wenn man das mal erlebt ist einem das auch egal ob man 'ne Strat, Jazzmaster oder Jaguar hat... :mrgreen:
Benutzeravatar
watusijo
Hodad
Hodad
 
Beiträge: 95
Registriert: So Okt 15, 2006 4:21 pm
Wohnort: Jübek

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Sa Jan 05, 2013 9:59 am

für country rock und blues würde ich überhaupt keine jazzmaster nehmen. es sei denn man ist modern und aufgeschlossen genug die strukturen altmodischer musik auch klanglich aufzubrechen. :wink: muß ja nicht immer alles so klingen wie bei dem und dem. eigene sounds entwickeln! darum haben sich die alten meister schließlich auch bemüht. ist doch jedenfalls irgendwie fraglich eine gitarre von ihrem eigentlichen sound wegzuführen. ich meine wozu gibt es denn strat und tele? die jazzmaster ist einfach keine allroundgitarre, finde ich. und was ich mir ja gar nicht vorstellen kann daß erle oder linde bei einer in mehreren schichten lackierten gitarre, einen wirklich erkennbaren unterschied ausmacht. hör mir die theorien aber immer gerne an und stimme denen vielleicht eines tages auch zu. nach meinen subjektiven bisherigen hörerfahrungen klangen mij besser als cij gitarren. wußte aber auch nicht daß die verschiedene hölzer haben! ist das gesichert? ansonsten hätte ich es vielleicht anders gehört? das wissen verändert möglicherweise auch schon das hören!? hab aber natürlich keine extrem vielen vergleiche angestellt schon gar keine im blindversuch. wie schonmal erwähnt bin ich der ansicht daß der klang einer gitarre maßgeblich vom spieler abhängt! bei fender gitarren ob japan mexico oder usa hat man schonmal eine sehr sehr gute basis. schlechte gitarren sind das alles nicht, vergleichsweise. bei der letzten session bei der ich mal mitgemacht habe, haben sich mehrere spieler über meine japan strat hergemacht. sie klang eigentlich bei jedem spieler anders. ich saß zum teil außerhalb des übungsraumes auf einem sofa. und da fiel es mir erst richtig auf. zumindestens habe ich die gitarre aber im groben immer wiedererkannt..... :)
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » Sa Jan 05, 2013 10:39 am

netto hat geschrieben:ich meine wozu gibt es denn strat und tele? die jazzmaster ist einfach keine allroundgitarre, finde ich.

Wieso? Surf, Garage, Rockabilly, Country, Blues, Jazz und vor allen Dingen Bossa Nova geht doch alles mit der Jazzmaster, was fehlt denn da noch? :mrgreen:
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon white jack » Sa Jan 05, 2013 1:03 pm

watusijo hat geschrieben: Die JV hat "gesungen", das war 'ne wahre Pracht ...

Das liegt u.a. am Stahlblock und den Federn, also das ganze Metall am/im Holz... Bild

netto hat geschrieben: und was ich mir ja gar nicht vorstellen kann daß erle oder linde bei einer in mehreren schichten lackierten gitarre, einen wirklich erkennbaren unterschied ausmacht.
Bild Doch ! Kein Voodoo, sondern Tatsache... (beim Holz) ... aber Lack = Viel Voodoo ! Bild

Im Endeffekt muß das Instrument als ganzes gesehen/gehört werden, incl. der verwendeten Materialien/Parts.
Das ist immer ein "Zusammenspiel" aller Teile Und die zarte Hand des Rockers. :wink:

Bild Deswegen :
...mehrere spieler über meine japan strat hergemacht. sie klang eigentlich bei jedem spieler anders!!


und dann will er mir so federn statt des moosgummis machen. ob das gut ist?

Bild 7ender verwendet keine CoilSprings bei SC, da diese rappeln können und ein Pfeifen (Stratitis) entstehen kann. :mrgreen: Ausprobieren !



Bild
________________________________________________________________________________________________________________

Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht!
________________________________________________________________________________________________________________

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher !
Benutzeravatar
white jack
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 468
Registriert: Sa Nov 03, 2012 6:41 pm
Wohnort: Crowfield - House of Twang ♫ ♪

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon white jack » Sa Jan 05, 2013 1:06 pm

Roy69 hat geschrieben:Surf, Garage, Rockabilly, Country, Blues, Jazz und vor allen Dingen Bossa Nova geht doch alles mit der Jazzmaster, was fehlt denn da noch? :mrgreen:

PUNK :mrgreen: :mrgreen:
________________________________________________________________________________________________________________

Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht!
________________________________________________________________________________________________________________

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher !
Benutzeravatar
white jack
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 468
Registriert: Sa Nov 03, 2012 6:41 pm
Wohnort: Crowfield - House of Twang ♫ ♪

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » Sa Jan 05, 2013 2:30 pm

Pah! Geht auch. War bei Garage mit drin.
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Birki » So Jan 06, 2013 2:33 am

hallo!

watusijo hat geschrieben:Pickups beeinflussen den Sound aber gar nicht so gravierend.


najo ... also ... i weiss ned so recht. ich merk da schon an unterschied ...

aber ich hätt eine frage zu den antiquity II pickups - das sind einfach vintage-style pickups, oder? also niedriger output und so ? wieso gibts dann an antiquity II für jazzmaster und z. B. einen für mini-humbucker? haben die nur den namen gemeinsam?

mich interessierts vor allem als alternative zu meinem lieblingspickupwickler, dem guten TVJones ... die dinger sind halt auf die dauer a bisserl teuer, und zumindest das 59 Humbucker-Jazzset von SD, das ich in einer semiacoustic hab, ist auch sehr ansprechend - zum halben preis von TVJ pups ...

gibst sonst noch a paar tipps, was in eine soapbar-fräsung reinpasst und soundmässig eher in richtung surf geht???

lg
wolfi
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » So Jan 06, 2013 9:43 pm

Supersonicjazzmaster hat geschrieben:
white jack hat geschrieben:
Roy69 hat geschrieben:Surf, Garage, Rockabilly, Country, Blues, Jazz und vor allen Dingen Bossa Nova geht doch alles mit der Jazzmaster, was fehlt denn da noch? :mrgreen:

PUNK :mrgreen: :mrgreen:


DISCO!!!!

... da fällt mir ein, Dixieland, Techno und Volksmusik hatte ich auch vergessen :D
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » So Jan 06, 2013 10:54 pm

ja also dazu kann ich was sagen! schlager und weihnachtslieder klingen nicht wirklich gut mit der gitarre! insbesondere wenn man nur diese ganz normalen dur griffe nimmt.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon white jack » Mo Jan 07, 2013 12:40 pm

°

Für jede Stilrichtung das passende Instrument verwenden :arrow: http://www.youtube.com/watch?v=w-0CS-T1HUQ


:!:
.
________________________________________________________________________________________________________________

Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht!
________________________________________________________________________________________________________________

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher !
Benutzeravatar
white jack
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 468
Registriert: Sa Nov 03, 2012 6:41 pm
Wohnort: Crowfield - House of Twang ♫ ♪

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Birki » Di Jan 08, 2013 1:53 pm

Roy69 hat geschrieben:Wieso? ... Jazz ... geht doch alles mit der Jazzmaster ...


hierzu ist anzumerken, dass die anzahl der jazzmaster spielenden jazzgitarristen so gross ist, dass nicht einmal alle zecherl an reinhold messners linkem fuss ausreichen, um selbige abzuzählen!!!

lg
wolfi
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » Di Jan 08, 2013 10:44 pm

Pah! Beweis genug:
http://www.youtube.com/watch?v=z98Q5ZVR_28

So, und Disco geht auch mit ner Jazzmaster :mrgreen:
http://www.youtube.com/watch?v=eaeVp8XhvhU

Volksmusik auf der Jazzmaster:
http://www.youtube.com/watch?v=rdeu5UqXCK0

Ich habe allerdings noch keine Turbo-Folk Beispiele gefunden.
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Birki » Mi Jan 09, 2013 1:09 am

Roy69 hat geschrieben:Pah! Beweis genug:
http://www.youtube.com/watch?v=z98Q5ZVR_28


... da steht drunter, unter dem video:

"Fender Jazzmaster POD XT Cubase 5.1 Guitar Rig 4"





...







... bä ...

noch grauslicher ist vermutlich nur der linke fuss von reinhold messner!!!

!
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » Mi Jan 09, 2013 6:46 am

Ich hab' weder behauptet, dass er berühmt ist, noch dass es schön ist ;)
Birki hat geschrieben:noch grauslicher ist vermutlich nur der linke fuss von reinhold messner!!!

Ist das der mit oder ohne Zehen?
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon TikiSurfer » Mi Jan 09, 2013 11:31 am

Das "Trompetenecho" auf Jazzi is der Hammer :D Wir konstatieren: Offset-Gitarren dominieren jedes Genre! :D
Ein Leben ohne Federhall ist möglich, aber sinnlos
Benutzeravatar
TikiSurfer
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 181
Registriert: Sa Nov 26, 2011 8:00 pm
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Probleme oder Wünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron