Jazzmaster Pickups

Dies ist die direkte Anlaufstelle, um all das zu sagen, was verändert werden soll oder nicht ganz richtig läuft!

Jazzmaster Pickups

Beitragvon jazzi_M » Di Jan 01, 2013 4:58 pm

Hallo, bräuchte nochmal ein, zwei Expertenmeinungen! Ich brauche für meine Jm.
2 Pickups. Wir (meine Band und ich) spielen zwar auch Beachboy`s ansonsten aber auch Countryrock und Blues. In einem Artikel steht das japanische Jazzmaster PU`s dünn klingen?
Andere schwören auf Seymor Duncan, aber da gibt es 3 Sorten? bei Thom. gibt es org. Fender JM. Pu`s für ca. € 69.-? Ich weiss Pu- Kauf ist ein Risiko Geld zu versenken aber evtl. kann ich ja von euren Expiriences profitieren! Danke dann schon mal! jazzi_M
jazzi_M
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo Apr 16, 2012 9:34 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon white jack » Di Jan 01, 2013 6:41 pm

Hi jazzi_M,

was sagt denn der Esel wenn er in den Stall kommt ? :mrgreen:

:idea: Genau ! :lol:

... dort kannste I-A sagen :arrow: viewforum.php?f=15 :wink:


..trotz all dem :twisted: Herzlich willkommen in der Randgruppe ! :D


Der Große Böse Wolf

.
http://www.youtube.com/watch?v=WZyD8QZ5N6U
________________________________________________________________________________________________________________

Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht!
________________________________________________________________________________________________________________

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher !
Benutzeravatar
white jack
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 468
Registriert: Sa Nov 03, 2012 6:41 pm
Wohnort: Crowfield - House of Twang ♫ ♪

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon sonni » Mi Jan 02, 2013 6:14 pm

Seymour Duncan Antiquity II wären eine 0815-Lösung,
aber da gibts doch noch den pickup-whizzard, der wird uneingeschränkt vom Ralph Kilauea weiterempfohlen!
sonni blechdach
Benutzeravatar
sonni
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 133
Registriert: So Sep 03, 2006 7:57 pm
Wohnort: Wien

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon cheesy old geezer » Mi Jan 02, 2013 8:17 pm

wahhhh...o8/15-lösung...auf meine antiquities lass ich nix kommen....antiquity 1 haben alnico 2 magneten (etwas milder im sound) ...antiquity 2 haben alnico 5 magneten (haben mehr pfeffer )
hey jazziiiii....das gibt punktabzug hier so mir nix dir nix reingeschneit zu kommen :mrgreen: ....schlechte kinderstube nenn ich sowas :P
Benutzeravatar
cheesy old geezer
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 273
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 19, 2009 6:39 pm
Wohnort: berlin

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Jan 02, 2013 8:23 pm

der ralf wird mich steinigen aber ich hab die vom pickupwizzard wieder zurückgeschickt! wurde ja angeboten bei nichtgefallen. hab es mir allerdings reichlich überlegt. hätte ich noch eine weitere oder mehrere jazzmasters gehabt, hätte ich sie behalten! der typische sound von der mittelstellung des weißen hebels war weg. bei meinen. genau den will ich aber manchmal haben. alles in allem waren die pickups aber natürlich sehr gut! klang extrem nach alter gitarre. also super vintage. vielleicht kauf ich sie nochmal wenn ich eine weitere jazzmaster habe. ich habe jetzt erstmal wieder die von seymor duncan. die heißen aber nur vintage, meine ich. speziell diese würde ich nicht weiterempfehlen. der unterschied zu den made in japan ist so verschwindend gering, daß sich die anschaffung nicht lohnt. ich finde die haben nur etwas mehr output. die anderen sorten der marke kenne ich natürlich nicht. genauso wenig die anderen sorten vom pickupwizzard. durch ist das thema für mich also noch nicht aber wenn man damit erstmal anfängt...... :roll:

kann man bei thomann oder sonstwo schon eingebaute pickups wieder zurückschicken?
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon white jack » Mi Jan 02, 2013 9:45 pm

kann man ... sonstwo schon eingebaute pickups wieder zurückschicken?


MIT SICHERHEIT !! :wink:
________________________________________________________________________________________________________________

Wenn man es kann ist es keine Kunst, wenn man es nicht kann erst recht nicht!
________________________________________________________________________________________________________________

Wer der Herde folgt, läuft immer den Ärschen hinterher !
Benutzeravatar
white jack
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 468
Registriert: Sa Nov 03, 2012 6:41 pm
Wohnort: Crowfield - House of Twang ♫ ♪

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Jan 02, 2013 9:51 pm

echt? auch wenn die ausgepackt sind? und man die schomla verlötet hat? ich meine sind ja manchmal so verklebte oder verschweißte verpackungen. unter diesen umständen könnte man ja nochmal an die odysee gehen 2013! schomla!


kurzum wer nochmal eine ganz neue empfehlung hat.....!
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon surfing-matze » Mi Jan 02, 2013 10:58 pm

Heho zusammen - tjaja - welche Pickups bringen DEEEEEEEN sound ?

Bei mir isses immer eher Gefühlsache, da ich mit ein und derselben Klampfe nie konsequent gewechselt und verglichen habe (am besten noch mit Aufnehmen). Denn ich schätze die Unterschiede echt sehr gering.

Nach meinem Empfinden:
- AVRI hmmmm naja (mir gefallen die höhen da nicht sooo)
- Novaks gut
- seymour duncan vintage - ok

was ich nicht kenne:
- Jason Lollar (sollen auch echt gut sein)
- puickup wizzard (hab aber nen set Jag-PUPs von ihm, die sind gut !)
- antiquity I+ II (die IIer sind glaub auch recht beliebt)

Hätte ich jetzt die Qual der Wahl, würde ich zw. novaks, wizzards und lollars wählen, oder evt. noch antiquity IIer. Es soll aber noch einen spanischen PUP-Wickler geben, der zu okayen Preisen gutes Zeuch abliefert. Weiss jem. noch, wie der heisst ?
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Mi Jan 02, 2013 11:39 pm

er einzigartig vollen, warmen und dunklen Jazzmaster Ton unter Beibehaltung dass Fender Single Coil Klarheit und spank. Gewickelt, um vintage specs mit der richtigen flachen Höhe, große Single-Coil von 42 AWG und Vintage-Stil Tuch bedeckt Zuleitungskabel. Ein großer Jahrgang Jazzmaster Bridge-Pickup mit einem großen Süße in der Hals-Position.


genau das was ich jetzt suche.....diese süße......
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon cheesy old geezer » Do Jan 03, 2013 12:43 am

whow....das war mal ne echt "nerdige" Beschreibung ....respekt !!!
sooo...jetzt komm ich nochmal ...pickup hickhack hinundher :P ...andere potis kollegen...diet bringt auch was zb 1 megaohm ....oder...andere saiten zb. "kurley kues" oder mein neuer favorit "cleartones"
eventl. david barfuss pickups handmade in germany könnten auch was sein ...genießen weltweiten ruf ...der macht dir die so wie du willst ...hat aber nur jaguarpickups im programm ...bis jetzt ,aber ...die sind dann echt was besonderes....für die jaguardinger will der sage und schreibe 99€ haben...deal ???? :o
Benutzeravatar
cheesy old geezer
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 273
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 19, 2009 6:39 pm
Wohnort: berlin

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon surfing-matze » Do Jan 03, 2013 12:43 pm

haha - stimmt - der barfüssige David macht auch Pickups, und für die Jazzmaster hat er einige zur Auswahl auf der Homepage:
http://www.barfuss-pickups.de/page6.html

tjaja - es wird nicht übersichtlicher ;)
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon sonni » Do Jan 03, 2013 1:52 pm

ja nein, schlecht sind die SD Antiquity II sicher nicht!! hab die auch drin, und der sound passt - mit 0815 meinte ich, dass man die meistens als eine der ersten lösungen vorgeschlagen bekommt, wenn man zB auf sg101 herumkramt. es gibt ja so idiotensichere gear-anleitungen (zb tank, showman, JM/Jag...) für surf, vorausgesetzt, man hat die kohle grad locker. falls die gitarre dann MIJ oder eine squier ist, machst die SD antiquity II rein, und der laden passt. nun fast. funktioniert zwar, ist aber so einfach, dass es manche schon wieder anödet... :D
sonni blechdach
Benutzeravatar
sonni
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 133
Registriert: So Sep 03, 2006 7:57 pm
Wohnort: Wien

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Do Jan 03, 2013 10:23 pm

ich krieg jetzt ein fine shaping......für die gitarre. ich meine das hieß so..... :)
also neue kondensatoren, kabel und sowas. habe jemanden kennengelernt der spaß an sowas hat und meint damit viel mehr rauszuholen als mit neuen pickups. semi professioneller. kostet auch nicht viel. hab eben einen termin gemacht. eine bundabrichtung krieg ich auch noch . schön flach sollen die werden..... :D
und dann will er mir so federn statt des moosgummis machen. ob das gut ist? und am liebsten will er die rythmussektion lahm legen. aber das will ich erstmal nicht.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon Roy69 » Fr Jan 04, 2013 8:51 pm

netto hat geschrieben:ich krieg jetzt ein fine shaping......für die gitarre. ich meine das hieß so..... :)
also neue kondensatoren, kabel und sowas. habe jemanden kennengelernt der spaß an sowas hat und meint damit viel mehr rauszuholen als mit neuen pickups.

Schreib' mal bitte, was es gebracht hat wenn es fertig ist.

netto hat geschrieben: und am liebsten will er die rythmussektion lahm legen. aber das will ich erstmal nicht.

Argh!
Roy69
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 112
Registriert: So Jul 01, 2012 8:06 pm

Re: Jazzmaster Pickups

Beitragvon netto » Fr Jan 04, 2013 10:14 pm

ja bin auch gespannt! werde berichten.....
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Nächste

Zurück zu Fragen, Probleme oder Wünsche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron