Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Fr Dez 30, 2016 12:35 am

Ab 2.1. tritt eine neue Regelung bezüglich des Umgangs mit allen Palisanderarten, also auch ostindisches Palisander (Griffbrettholz), in Kraft. Das könnte unter Umständen zu Komplikationen beim Verkauf von Instrumenten führen, falls der Nachweis eines Besitzes vor o.g. Stichtag nicht erbracht werden kann. Selbiges kann auch für reisende Musiker gelten, die mit ihrem Instrument ins außereuropäische Ausland reisen wollen.
Mann sollte u.U. da mal die verbauten Bestandteile bzw. das Instrument beim zuständigen Amt anmelden, das es später nicht zu einer Beschlagnahmung führt (Zoll). Auf der Seite vom BfN gibt es auch Formulare für Musiker, die Konzertreisen unternehmen.
Hier mal die Beschlüsse der Artenschutzkonferenz vom Oktober:

https://www.bfn.de/0305_cites_holz_cop16.html

Viele Grüße und ein guten Start für 2017
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon novamax » Fr Dez 30, 2016 5:06 am

Um es deutlich zu machen: Bis 1.1.17. (überübermorgen!) kann man seine Instrumente mit Abgabe von Hersteller, Modell und Seriennummer vereinfacht registrieren lassen - ohne gesonderte Prüfung. Regulär erhält man dann wohl das erforderliche Unbedenklichkeits-Zertifikat erst nach Nachweis, dass das konkrete Instrument vor dem 2.1.17 im eigenen Besitz war (Herstelldatum/Seriennummer reicht nicht - Es geht um Empfangs-Datum). Hier der Link zu eigen Artikel mit Lick auf eine Excel Vorlage.

http://www.gitarrebass.de/stories/aufla ... empfohlen/

Wer eine Gitarre / Teile (Hals) mit Palisander ohne Zertifikat verkauft, handelt eine geschützte Art mit kommerziellem Interesse (strafbar). Wer eine entsprechende Gitarre ohne Zertifikat kauft, kann diese dann hinterher quasi nicht mehr verkaufen, und z.B. der Zoll könnte sie beschlagnahmen.
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Fr Dez 30, 2016 9:20 am

Danke für den Link, der Artikel fasst die ganze Problematik etwas verständlicher zusammen. Wichtig wäre vielleicht, auch nochmal deutlich auf die Holzart Bubinga aufmerksam zu machen. Der große einheimische Basshersteller mit dem großen W hat sehr gern Bubinga für die Boddies seiner Instrumente verwendet. Da sollte man also auch schauen, und nicht nur nach Palisander suchen.

Edit:

auf folgendem Link gibt es die Antragsformulare bezüglich der Konzertreisen (vorletzter Punkt):

https://www.bfn.de/0305_musikinstrumente.html

Da es sich bei Konzertreisen wahrscheinlich um eine komerzielle Nutzung handelt, kann es sein, das die 10kg- Regelung damit nicht greift.
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon novamax » Fr Dez 30, 2016 1:10 pm

Stimmt, sind auch Kosso und andere Holzsorten dabei.
Plastiki hat geschrieben:Da es sich bei Konzertreisen wahrscheinlich um eine komerzielle Nutzung handelt, kann es sein, das die 10kg- Regelung damit nicht greift.

Soweit ich gehört habe (Achtung - Urban Myth Gefahr), wurde die für Rio Palisander die Regelung entschärft, dass Konzerte mit solchen Gitarren eher als Kunstausübung gilt und damit unkritisch ist - soweit die Darstellung der Gitarre nicht im Vordergrund steht, also z.B. die Leute nicht wegen der Gitarre Tickets kaufen (Das wäre dann klar eine kommerzielle Nutzung der Gitarre).

Verlassen würde ich mich aber darauf nicht... ;)
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Sa Dez 31, 2016 1:05 am

Nein, in einem Forum besteht ja keine Rechtesverbindlichkeit, aber die Möglichkeit für öffentliche Diskussion, und Meinung. Unsere, Freiheit. Das Recht aller Menschen.
Bezüglich des verschwenderischen Umgangs mit Hölzern in Staaten, wo ,,Turbokapitalismus" regiert, um Anschluss an westeuropäische Gebräuche zu bekommen, ohne die eigene Kultur am Weltmarkt zu befördern und zu etablieren, kann und konnte ich immer nur derartige Handlungen negieren. Das hat man, selbst hier im Forum, nicht ganz so wichtig gesehen.
Was habe ich/ du denn letztendlich von einem Instrument, was billigst erzeugt wurde, nur um es zu haben? Der rücksichstlose ,,Turbokapitalist" besorgt es dir, er kümmert sich um die Umweltprobleme später. Vielleicht. Ausbeutung der Resourcen steht vorn.

,,Es lebe Billig, :evil: "

Na so gehts nicht in einem

frohen neuen Jahr

Edit:
Bezüglich der Reviews in den einschlägigigen Magazinen: Merke: ,,Die Hände die Sie füttern, beissen sie nicht!"
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon novamax » Sa Dez 31, 2016 6:31 am

Sorry, ich verstehe nicht ganz, worauf Du hinauswillst. Sicherheitshalber: Mit “unkritisch“ meinte ich, dass die juristische Lesart entschärft wurde, so dass inzwischen nicht gleich bei einem Konzert die Vintage Gitarre beschlagnahmt wird und der oft unwissende Gitarrist sofort als Elfenbein-Händler verknackt wird - Du scheinst eher die moralische Seite anzusprechen?
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon SurfinSpots » Mo Jan 02, 2017 3:37 pm

Öhm ja ... Harley Bento ST-62 ... mit Palisandergriffbrett. :D
Bin mal gespannt was die Zukunft in die Richtung bringt.
SurfinSpots
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jan 25, 2016 8:25 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Mo Jan 02, 2017 8:57 pm

Frohes neues Jahr erstmal.
novamax hat geschrieben:Sorry, ich verstehe nicht ganz, worauf Du hinauswillst. Sicherheitshalber: Mit “unkritisch“ meinte ich, dass die juristische Lesart entschärft wurde, so dass inzwischen nicht gleich bei einem Konzert die Vintage Gitarre beschlagnahmt wird und der oft unwissende Gitarrist sofort als Elfenbein-Händler verknackt wird - Du scheinst eher die moralische Seite anzusprechen?

Ich habe schon verstanden was du meintest, bezüglich der Leseart, und ich meine natürlich genau die moralische Seite am Ende der Kette, bei uns Verbrauchern. Mit ,,eigener Kultur" meine ich z.B. die Chinesische Pipa, oder das Scheng (Mundorgel).
Die wird ja Beispielsweise hierzulande auch nicht auf ,,Teufel komm raus" gebaut und damit der angestammte Kulturraum überflutet. Nur mal zum Beispiel. Es ist immer schwierig soetwas genau in einem Post rüberzubringen.

Und: das bezüglich rigorosem Umgang mit Materialien sowie Produktpiraterie ein Vorteil geschaffen wird, ist ja allgemein bekannt. Das finde ich irgendwie ,,not sportsmen-like".
Das ist leider der immer wi(e)derkehrende Weltschmerz, der ja schon oft diskutiert wurde, hier eigentlich gar nicht stattfinden sollte (warum eigentlich nicht?-->nervt´s?), mich aber, bezüglich der Thematik doch wieder ergriffen hat, da es ja wirklich wertvolle Rohstoffe sind, die verantwortungsvoll, ihrem ,,Können" entsprechend eingesetzt werden sollten, und nicht als Zugpferd für einen Qualitätsgarant auf dem Billigsektor hinhalten sollten.

@surfing spots: ich glaube ehrlich gesagt nicht, das sich an den Produkten in der nächsten Zeit was ändert. Ich glaube, das die Kettensägen in den Erzeugerländern nach Bekanntwerden der Maßnahmen nochmal so richtig geglüht haben, und das in den Ländern, wo die Bäume geschnitten werden, Holzplätze mit Stammware angefüllt worden sind, deren Größe man sich anhand eines so kleinen Griffbrettchens nichteinmal vorstellen kann. Ich glaube meinerseits ehrlich gesagt, das es noch viele Jahre brauch, bis sich die Unterschutzstellung tatsächlich bemerkbar macht, und sich auch innovative, oder alternative Materialien am Markt etabliert haben. Eine sehr interessante Innovation ist übrigens:
http://blackwoodtek.com
In dieser Firma werden einfache Hölzer via Druck und Wärme zu Holzwerkstoffen umgewandelt,die hochwertigen Exoten sehr nahe kommen. Ein sehr begrüßenswertes Konzept eines Kanadiers, der in China fertigen läßt. Einige Firmen benutzen bereits diese Produkte.Ich habe in letzter Zeit nicht die Webseite der Firma angeschaut, habe aber auf der Musikmesse in F/M vergangenes Jahr auf deren Stand einen Prospekt mitgenommen, wo das Prinzip beschrieben war. Klingt gut! 8)

nochmals @Surfinspots: die Ukelele Musik , die du mal postetest, war echt stark!


Edit: off topic
:wink: :roll: :cry: :lol: 8) :oops: :D :
Vier Blumen!!!!!Heute!
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon SurfinSpots » Do Jan 05, 2017 4:42 pm

Naja eigentlich dürfen die Kettensägen schon lange nicht mehr angeschmissen werden. Seit irgendwie 1994 ist dieses Abkommen in Kraft und bis dahin durfte gehauen werden und jetzt müssen halt Herkunftszertifikate ausgelegt werden wenn man damit handeln will.
Was ich mir aber nicht so recht vorstellen kann ist ist, dass die Griffbretter, welche jetzt auf die Hälse montiert werden noch aus irgendwelchen Restbeständen hergestellt werden.
Ich denke eher, dass die Händler rotieren werden sofern sie das noch nicht kommen sahen. Mir ist nur nicht ganz klar ob alle Palisander/Rosewood Arten geschützt sind aber ein Zöllner kann das optisch anscheinend nicht unterscheiden wodurch auch unkritisches Holz, sofern es welches gibt, Ärger machen könnte.

Die Druckgeschichte ist tatsächlich ziemlich gut. Am Ende ist es mir auch ziemlich Wurst was auf den Griffbrettern ist. Man gewöhnt sich an alles vom Spielgefühl und meiner persönlichen Ansicht nach hat das Griffbrettholz keinen Einfluss auf den Klang. Solange also der stimmt ist mir das Material fast egal (nur kein Plaste ;).
Prinzipiell ist mir aber durch die Geschichte erst mal bewusst geworden, was da bei meinen Gitarren verbaut ist. Verkaufen werde ich die eh nie weil viel zu billig, spielen sich gut und klingen gut ;-)
SurfinSpots
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jan 25, 2016 8:25 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Mo Jan 09, 2017 10:39 pm

Einen kleinen Einblick, bezüglich der Modifizierung von Hölzern bekommt man in dieser Folge von Xenius auf Arte, wo es um Saiteninstrumente und deren Optimierung geht. Hier der Link zur Mediathek:

http://sites.arte.tv/xenius/de/video/xenius-418
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon SurfinSpots » Mi Jan 11, 2017 4:39 pm

Ja Carbon kann ich mir sehr gut vorstellen - bei der E-Gitarre sowieso (weil das Holz sekundär bis irrelevant für den Klang ist). Bei der Akustik macht es mMn eine sehr gute Figur - siehe hier https://www.youtube.com/watch?v=T5wQZ8IYMnE :)
SurfinSpots
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jan 25, 2016 8:25 pm

Re: Beschlüsse der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz

Beitragvon Plastiki » Mi Jan 11, 2017 11:44 pm

Hmm... ist halt sehr spitz, der Sound der Carbon- Instrumente. Ich habe selbst auch schonmal Carbongitarren angehört, ist aber schon einige Jahre her. Der Klang war im allgemeinen nicht sonderlich angenehm. Eben sehr höhenlastig. Kann aber gut sein, das sich da schon einiges entwickelt hat.
Eigentlich meinte ich in meinem Link zu Xenius, den zweiten Beitrag der Sendung, wo es um die Modifikation der Materialien geht, was wahrscheinlich auch die Basis der marktreifen Umsetzung von http://blackwoodtek.com ist.
Zum Thema Carbon und wie das eigentlich mal in der Zukunft recycled werden soll, bin ich auch gewissermaßen skeptisch.Da hat man ja heutzutage auch schon Probleme mit den GFK-Composites von vor 30 Jahren oderso.
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm


Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast