Jazzmaster Pickups Frage

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » So Jan 17, 2016 1:32 pm

Hallo zusammen,

ich hab ne Frage zu Jazzmasterpickups.
Aber erstmal im Voraus ein kleines Dankeschön für
Antworten :)

https://hps.hs-regensburg.de/~elektrogi ... s/kap5.pdf

Ich hab mir in meine Jazzmaster CP Fender Pure Vintage 65 Pickups einbauen lassen.
Dummerweise habe ich es nicht selbst gemacht. :)
Beim Bridgepickup kann ich den Tonkregler auf 2-3 !!! Stellen und hab immer noch amtlich Höhen.
Auf 10 - 9 ist es "amtlich" sehr hell.

Dann kann ich auf die Idee ob die Pickups nicht falschem eingebaut sind.
Das einzige das ich gefunden habe ist die Beschreibung unten in der die Markierung aufgeführt sind.
Bridge Roter Punkt, Neck Blauer Punkt. Jetzt hab ich mal schnell nachgesehen und die Pickups sind tatsächlich
andersrum eingebaut. Blau > Bridge , Rot Neck.

Jetzt die Frage: Kann mit jemand sagen ob tuntige Beschreibung richtig ist und die Pickups tatsächlich falschrum eingebaut sind. Hat zufällig jemand von euch die Anleitung parat oder die Markierung auf dem Schirm.

Liebe Grüße und vielen Dank
Fabian


Fender Pure Vintage '65 Jazzmaster Pickups, Set of 2

Clean clear vintage style Jazzmaster tone with satisfying edgy texture. Made with Alnico 5 magnets and cloth covered output leads. Fender includes aged white pickup covers, mounting screws and hookup instructions. Both pickups are position marked on the bottom of their grey fiberboard coil forms. The bridge pickup is marked with a small red dot, the neck pickup with a small blue dot. Brand New! Genuine Fender 0992239000. UPC 885978502394.
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » So Jan 17, 2016 1:56 pm

...... Kleiner Nachtrag: ist das komplett Werk von dem Link. Aber kennt wahrscheinlich schon jeder :)
https://hps.hs-regensburg.de/~elektrogi ... gesamt.pdf
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon Paulssilence » So Jan 17, 2016 4:22 pm

Bei den AV 65's müsste doch eh ein sehr guter Verdrahtungsplan dabei gewesen sein!?
Bridge PU hat in der Tat einen roten Punkt: https://reverb.com/item/282438-fender-a ... dge-pickup

Wenn tatächlich falsch eingebaut: gleich beanstanden und neu verlöten lassen (ich würde auch gleich auf Zusatzleistungen bestehen, wie z.B. neue Potis... 8) )

wenn sie tatsächlich falsch eingebaut sind, ändert sich der Klang, aber nicht allzu dramatisch.
i.d.R. wird nämlich einfach der schwächere PU in die Neck position eingebaut.
die AV65's sind wohl einfach von Grund auf "brighter" als andere PU's...

Oder ist die Gitarre viel leiser als vorher? Könnte auch sein, dass die versehentlich "out of phase" verlötet wurde.
Dann klingt alles etwas "honky"

BTW: hast du die AV65 Pickup Covers auch verbaut oder hast Du die originalen in der Gitarre gelassen?
Hätte ggf. interesse an den AV65 Covers... im Fall der Fälle :)
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » So Jan 17, 2016 8:13 pm

Ahoi,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Der Verdrahtungsplan ist im Musikladen geblieben.
Wahrscheinlich löte ich mir das morgen selber zurecht. Das war schon ein Riesenterror
bis die Dinger drin waren. Und das bei Pickups. :)

Nen bißchen sehr zahm sind die auch. Deswegen ist mir das auch aufgefallen.
Bei 56 -12 Saiten kamm mir da recht wenig kawumms raus.

Out of Phase sind sie auch nicht. Bzw die Zwischenposition klingt gut.
Das merk ich doch auch nur in der Zwischenposition?

Die neuen Kappen sind verbaut. Hab nur noch die CP kappen von den "P90" übrig.
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon Paulssilence » So Jan 17, 2016 8:42 pm

oh, das klingt ja nach einer super "Fachwerkstatt" :roll:

Stimmt, Out-of-phase würdest du nur in der Zwischenposition merken.
Löte die PU's mal richtig herum ein. Die klirrenden Höhen werden sich wohl nicht grundlegend ändern... das ist nunmal Teil des JM sounds. Aber zur Not gibts ja auch einen Tone Regler auf der Gitarre :) Ggf. kannst du aber auch Höhe der PU's noch etwas justieren (treble side nach unten schrauben, bass side nach oben....etc...

Und wenn's Dir danach immer noch zu schrill ist, vielleicht mal 500k oder 250k potis probieren (würde ich zwar nicht machen, aber manchen Leuten gefällt es so besser als mit 1Meg )... oder gleich andere PU's

Pass beim löten auf, dass du das Finish nicht mit dem Kolben berührst. Am besten ein altes Handtuch immer so hinlegen, dass das Finish geschützt wird...
Zuletzt geändert von Paulssilence am So Jan 17, 2016 10:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » So Jan 17, 2016 9:53 pm

danke für die Warnung mit dem Finish Ich hab mich gerade gefragt warum der Lack unter dem Pickguard an 2 Punkten
abgeplatzt ist. Das ist denen dann wahrscheinlich beim Pickupwechsel passiert.
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon Paulssilence » So Jan 17, 2016 10:14 pm

muss jetzt nicht unbedigt sein, aber lad mal ein Foto von den Lackschäden hoch...
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » Do Jan 21, 2016 8:24 pm

... Es ist tatsächlich ein größerer Unterschied ob die Pickups
richtig oder falsch drin sind. Bei einer Erde war sogar ein Kabelbruch und das ganze hing an einem Minidraht.
Ich weiß wo ich nicht mehr hingen :)

Der Lackschaden ist aber glaub ich eher ein Mexikanischer Stoßschaden.

Ich hab mir aus Interesse die Eastwood Baritone Sidecheck bestellt.
Bericht folgt :)
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon CountNervous » Do Jan 21, 2016 8:28 pm

...... hier ist das Bild von dem Schaden
Dateianhänge
image.jpg
CountNervous
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 13, 2012 11:35 am

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon Paulssilence » Fr Jan 22, 2016 4:38 pm

oh, :shock: könnte in der Tat vom Lötkolben sein, kann ich aber aufgrund des Fotos nicht 100%ig beurteilen
Auf jeden Fall: sowas darf nicht passieren, ich frage mal lieber nicht wo du das hast machen lassen :roll:
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: Jazzmaster Pickups Frage

Beitragvon novamax » Mo Jan 25, 2016 11:15 pm

Puh, wer macht denn sowas? Und was macht der Typ den beruflich? Gitarrenbauer wohl kaum...
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin


Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast