Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon novamax » So Aug 16, 2015 10:46 am

Ich weiß, dass das nicht die Werte einer Gitarre sind, aber ich muss gestehen, dass ich mit der Samurai vor Allem optisch nichts anfangen kann. Ist ja Geschmackssache, aber Reverse, die Form beider Hörner und der Headstock sprechen mich nicht so an. Ansonsten scheint sie ja wirklich recht dicht an der SG-3 dran. Was war denn klanglich für Dich der Unterschied zwischen SGV-300 und SG-2? Weil die Brücke beider 300 nicht einzeln steht: Ist das auch eine Rocking Bridge (wäre mir klanglich wichtig), oder ist die fest auf dem Blech montiert?

Der Tipp, deren Tonabnehmer zu verbasteln, ist vielleicht auch nicht schlecht. Und auch, wenn den Samurai-Fans sich der Magen krampft, wären ansonsten deren Teile oder gar eine ganze Gitarre vielleicht eine gute Basis für einen neuen Body und einen Hals mit anderem Headstock (Im Moment habe ich keine Lust, mich da rein zu basteln, aber wäre auf jeden Fall ein Ansatz!).

Edit: Der Sound sowohl der SG-2/3 als auch der SGV-300 gefallen mir sehr gut!
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon surfing-matze » So Aug 16, 2015 12:44 pm

Also Ralf hatte auch schon einige SGV300er und auch 800 - sicherlich hat er auch noch die ein oder andere :wink:

Soweit ich mich erinnere, waren das echt gute Äxte. Er hatte auch mal ne wirklich herrliche sg-2a (so späte 60er, designmäßig halt auch der sgv300 ähnlich), die klang meiner Meinung nach echt genial - besser als die ganzen reissues. Das mit dem Design kann ich verstehen - ich steh halt auch nicht sooo auf die SGVs, die sg2 und sg3 finde ich absolute Style-Kracher - evt. sogar noch heisser als Jag / JM (ist knapp) :wink: ...

Ausgewogener und sustainreicher sind die Yamahas, jo. Ich hab eben sg3 und Jag gespielt. Hach beides geil :) - die Yamaha eben mehr output, ausgewogener, mehr sustain. Die Jag hat aber dann nicht abgekackt (ist ne super Jag) - weil: die hat noch mehr Charakter beim Klang der tiefen Saiten und hat den Jangle switch, den ich inzwischen echt gern bediene.

Hab eben nochmal das Video von den Surfites angeschaut. Dabei hat YT dann automatisch danach nen Vid auch vom SJF aber vom Jahr davor gebracht. Les Agamemnonz !! Der Lead Gitarrist ist wohl der ! Und ich muss sagen: die find ich ja echt tierisch !!!
https://www.youtube.com/watch?v=djWpWDdeXow

Zieht Euch das mal rein (nicht nur den ersten Song) !!!! Geile Band !!!! Hatte ich null aufm Schirm....
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon Igorilla » So Aug 16, 2015 4:17 pm

novamax hat geschrieben:Ich weiß, dass das nicht die Werte einer Gitarre sind, aber ich muss gestehen, dass ich mit der Samurai vor Allem optisch nichts anfangen kann. Ist ja Geschmackssache, aber Reverse, die Form beider Hörner und der Headstock sprechen mich nicht so an. Ansonsten scheint sie ja wirklich recht dicht an der SG-3 dran. Was war denn klanglich für Dich der Unterschied zwischen SGV-300 und SG-2? Weil die Brücke beider 300 nicht einzeln steht: Ist das auch eine Rocking Bridge (wäre mir klanglich wichtig), oder ist die fest auf dem Blech montiert?

Ich mag die "Spritzigkeit" der SGV 300. Der Soundcharakter der beiden ist ähnlich wobei die SGV 300 für mich voller klingt und dynamischer ist. Alles sehr subjektiv, natürlich.
Das Aussehen der 300 gefällt mir besser.
Die Bridge der SGV 300 ist eine feste Roller Bridge.
novamax hat geschrieben:Der Tipp, deren Tonabnehmer zu verbasteln, ist vielleicht auch nicht schlecht. Und auch, wenn den Samurai-Fans sich der Magen krampft, wären ansonsten deren Teile oder gar eine ganze Gitarre vielleicht eine gute Basis für einen neuen Body und einen Hals mit anderem Headstock (Im Moment habe ich keine Lust, mich da rein zu basteln, aber wäre auf jeden Fall ein Ansatz!).

Edit: Der Sound sowohl der SG-2/3 als auch der SGV-300 gefallen mir sehr gut!


Bloß nicht verbasteln! Die gibt es so selten, dass es eine Schande ist, daran groß was zu Ändern.
Wenn Du eine in Berlin findest, SOFORT BEI MIR ANRUFEN! :wink:
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon Igorilla » So Aug 16, 2015 4:24 pm

surfing-matze hat geschrieben:
Hab eben nochmal das Video von den Surfites angeschaut. Dabei hat YT dann automatisch danach nen Vid auch vom SJF aber vom Jahr davor gebracht. Les Agamemnonz !! Der Lead Gitarrist ist wohl der ! Und ich muss sagen: die find ich ja echt tierisch !!!
https://www.youtube.com/watch?v=djWpWDdeXow

Zieht Euch das mal rein (nicht nur den ersten Song) !!!! Geile Band !!!! Hatte ich null aufm Schirm....


Oh ja, Les Agamemnonz! Eine meiner Lieblingsbands. Vor allem ist deren Drummer der absolute Hammer. Zieht es euch rein.
Mitglieder von Les Agamemnonz und Les Arondes sind beim letzten SJSF als The Surfites
aufgetreten. War genial. Der Gitarrist von Les Arondes spielt wohl immer Yamahas. Sowohl alte als auch reissues und hat einen Supersound.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon surfing-matze » So Aug 16, 2015 5:55 pm

Hey Igorilla,

da schließt sich der (surf)Kreis wieder ! :D
Hatte mich schonamal gefragt, was denn mit Les Arondes ist. Ich hatte die 2009 auf dem SJF gesehen und die waren auch nette umgängliche Kerle, soweit ich mich erinnere. Les Agamemnonz sind neu für mich. Und DIE waren also letztes Jahr als Surfites dort. Hab aber die Vids von Surfites natürlich gespannt erwartet, da ich die Platten von denen schon auch sehr schön finde...

Ich finde allerdings, dass der Agamemnonz-Gitarrist mit seiner Jag auch saugut klingt !

So long - Twangklong
Matze
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon novamax » So Aug 16, 2015 8:20 pm

Igorilla hat geschrieben:Ich mag die "Spritzigkeit" der SGV 300. Der Soundcharakter der beiden ist ähnlich wobei die SGV 300 für mich voller klingt und dynamischer ist.(...)
Die Bridge der SGV 300 ist eine feste Roller Bridge.

OK, das erklärt mehr Druck bei der SGV300 dann wohl auch. Vielleicht noch, dass das Vibrato näher an der Bridge aussieht als bei anderen Offsets (steilerer Saiten-Winkel).
Igorilla hat geschrieben:Bloß nicht verbasteln! Die gibt es so selten, dass es eine Schande ist, daran groß was zu Ändern.
Wenn Du eine in Berlin findest, SOFORT BEI MIR ANRUFEN! :wink:

OK, OK :) Hab eh weder Erfahrung noch Raum für eigene Hälse und Bodys. Ich bin mit Jag und JM erstmal bestens bedient (Mal schauen, ob sich ein Vintage 65 Set lohnt, werde wohl erstmal die Schaltung mit neuen Potis und Stoff-ummantelten, dickeren Leitungen upgraden). Für eine Gelegenheit für eine SG-2/3 (vorzugsweise Coral Red, evtl. auch Sunburst) zum vertretbaren Preis habe ich Zeit und Geduld. Ich finde die pustet stilistisch Jag und Strat zusammen von Feld (beide für sich schon echte Homeruns von Instrumenten-Design, aber die Yamaha...).
Zuletzt geändert von novamax am Mo Aug 17, 2015 5:38 am, insgesamt 2-mal geändert.
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon Igorilla » So Aug 16, 2015 9:45 pm

Hier sind drei Videos von The Surfites in der Inkarnation Les Agamemnonz/Les Arondes
vom SJSF 2014.
Yamaha in Action inklusive.

https://m.youtube.com/?#/results?q=the%20surfites%20surfer%20joe&sm=1

Ja Matze, die Jag vom Gitarristen von Les Agamemnonz klingt supi. Der Rest der Band ist aber auch ziemlich klasse.
Ich dachte nur, wir sind hier so gitarrenfixiert, dass wir die Bassisten, die Drummer etc. gerne vergessen :?
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon netto » Fr Mär 04, 2016 10:16 pm

ihr kennt das.....am späten sonntagabend blättert man sich gerne bei einem guten getränk durch den virtuellen flohmarkt. was sehe ich da....eine sg 2 von 1967 (blocklogo) für sofortkauf von.......359 euro! sorry,ich habe sofort zugeschlagen trotz schlechter fotos. der verkäufer hatte leider oder auch zum glück keine ahnung was er da verkauft. leider, weil seiner meinung nach die bünde top sind und die elektrik voll funktioniert. die bünde sind quasie kaum noch vorhanden in den unteren lagen, läßt sich aber komischerweise noch fast schnarrfrei spielen. und der silberne kippschalter funktioniert nur in der mittelstellung. ich gehe davon aus daß es auch drei positionen gibt wie bei der jazzmaster, oder? aber schon in der mittelstellung klingt sie echt geil! das tremolo arbeitet auch wunderbar verstimmungsfrei. ok, sunburst ist jetzt nicht so meine farbe aber was solls. kann man sich dran gewöhnen wie an die ganze gitarre.achtung, sattelbreite nur 41 mm. das finde ich nicht so ganz gut. restaurationsobjekt aber für den preis ok würde ich sagen. weiß jemand aus welchem holz die sind? sehr schwer aber auch sehr resonant.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon novamax » Sa Mär 05, 2016 7:08 pm

Für den Preis lohnt sich die Restauration alle mal! Glückwunsch, wenn auch nur augenzwinkerndem Neid :) Immerhin habe ich eine sgv-300 für ihrer 250€ bekommen - Ist heute angekommen. Aber nach so einem Schnäppchen gucke ich auch weiter.
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon netto » So Mär 06, 2016 9:29 am

ich hatte die sg 2 gar nicht auf dem schirm. ehrlich gesagt kannte ich die gitarre überhaupt nicht! hab mich erst schlau gemacht nachdem ich sie bei ebay gesehen habe.
ich wußte nur daß die alten sg`s selten und gut sind. ein freund von mir hat das orginal von deiner aber mit 12 saiten. auch cooles teil. somit war ich eher auf die fixiert. ich habe 2 ältere japenerinnen z.b. die aria 1532 t. im vergleich sind die aber dann doch eher schrottig. ganz zu schweigen von framus und co. ich kenne eigentlich bis hier überhaupt keine gitarre aus dieser zeit die schon so hochwertig ist. ( gut...fender und gibson vielleicht.) normalerweise schraubt man seine ansprüche an vintage instrumente ja etwas nach unten. im falle der sag 2 bin ich echt überrascht!
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon surfing-matze » Do Mär 10, 2016 6:30 pm

Heyhey,

erstmal Glückwünsche für Eure Schnäppchen (bes. Netto - Wahnsinn is das, ne alte sg2 für <400 Zacken) ! :D

Passend dazu mal hier nen Link, was so manche abrufen:
http://www.ebay.com/itm/1966-YAMAHA-SG2 ... 2048015025?

ok - weiss is auch voll geil ! aber das is nen refinish und so...

Zur Orientierung:
für meine sunburst sg3 block logo (guter Zustand) hab ich so um die 750 Euronen bezahlt (von ebay USA - damals als der $Kurs noch gut für uns war). Dazu kam dann noch ne Bundierung nach ner Weile... Das müsste so in etwa der "Marktwert" (Strassenpreis bei richtigen Auktionen ohne buyitnow) einer sunburst in gutem bis sehr gutem Zustand sein und ich würde meine auch so um den Dreh nur verkaufen - was man halt selbst in etwa abgelöhnt hat... Die "Farben" sind klar teurer - ich meine weiss und rot schon für > 1.200 $ gesehen zu haben. Aber Schnäppchen sind möglich - man muss aber ordentlich Glück haben, immer schauen und WENN was is, schnell sein...

Twääääng
Matze
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon netto » Do Mär 10, 2016 9:33 pm

oh ja......überlege langfristig auch schon eine umlackierung aber unter umständen gewöhnt man sich auch mal an sunburst. das pickguard ist orginal eigentlich auch nicht so mint.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon novamax » Fr Mär 11, 2016 6:46 am

Oha, eine Vintage in guten Zustand umzulackieren wäre aber auch irgendwie schade...
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon netto » Fr Mär 11, 2016 11:29 pm

ja stimmt schon, theoretisch. aber ich kann das ganz gut. hab das mal gelernt. meine bisherigen 2 umlackierungen haben selbst fachleute nicht bemerkt. ich mache das natürlich auch altersgerecht und nicht so scheußlich wie in dem link. mein hauptproblem wäre die kopfplatte mit dem logo. aber na ja....mal sehen.....
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Yamaha SG-2 / SG-3 Reissue?

Beitragvon Plastiki » Mo Mär 14, 2016 10:07 am

netto hat geschrieben:... hab das mal gelernt. meine bisherigen 2 umlackierungen haben selbst fachleute nicht bemerkt...


Moin,
ich hätte da mal `ne Frage, bezüglich der Lacke und Lackiertechnik (off topic). Welche Farben/Lacke (Nitro, Acryl, PU , 2K....) verwendest du und welche Lackiertechnik (einfach im Garten mit der Lackierpistole?) verwendest du? Oder hast du Zugang zu einer Lackiererei? Würde mich mal interessieren für eigene Projekte.

VG
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron