Showman-Alternativen

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Showman-Alternativen

Beitragvon novamax » Fr Jul 17, 2015 7:21 am

Ich mag ja den Showman mit seinem speziellen Sound sehr gern (auch wenn ich keine Verwendung für so einen Publikums-Fön habe). Es heißt ja, dass kein anderer Amp so klingt - Kann es sein, dass das vor Allem für das Fender-Arsenal gilt? In meinen Ohren ist er weniger glasig, eher druckvoll mit ziemlich bauchigem hard-attack Anschlag im Vergleich zu anderen Fender Amps. Manchmal habe ich den Eindruck, dass der "British Sound" eher in diese Richtung geht. In British Invasion wird zwar oft schon angecruncht (oder mehr). Aber bekommt man einen Nachbarschafts-dienlicheren Showman Sound hin, wenn man einen Marshall oder Hiwatt clean spielt?
Beispiel Kinks:
https://youtu.be/dmsQd9F0My8?t=1m5s
(Kein Surf, kein Clean, und der Stack im Video reicht wahrscheinlich auch, um 100 Leuten gleichzeitig die Haare nach hinten zu stylen - Aber zur Verdeutlichung, was ich mit der Hiwatt-Sound-Analogie meine)
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon simoncoil » Fr Jul 17, 2015 11:18 am

Ich glaube, Dario Gomez baut einen Princeton-Klon, der in Richtung Showman getweakt ist, ansonsten sind vielleicht die Produkte von Quilter Amps noch eine Alternative; alles nicht gerade billig...

Dann gibt es aber auch Leute, die der Meinung sind, dass ein Crate Powerblock durch ein 1x15 Ringtone Cabinet eigentlich kaum von einem Schowman zu unterscheiden ist...
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon surfing-matze » Fr Jul 17, 2015 12:10 pm

hmmm - also ich bin mir nicht sicher, aber bin immer davon ausgegangen, dass klangliche Unterschiede eher vom Cabinet rühren. Also Showman 115 halt v.a. wegen dem Cabinet anders klingt als z.B. Bandmaster 212...

Sonst könnte es ja so sein, dass nen Bandy nur der kleine Bruder mit weniger Headroom wäre !?!? Also müsste man mal nen Dual Showman und nen Bandy mal mit der selben Box betreiben (4 Ohm), um da Klangunterschiede herauszuhören !?!?

Sonst: silverface showman reverb ist genau gleich wie sf twin reverb. Blackface amps ohne reverb haben ne gainstufe weniger - daher anders. Ach keine Ahnung !?!?

Mit nem guten Tank kann ich aus vielen Amps surf-taugliche Klänge holen. Manchen Git/ Amp Kombis passen halt besser, manche weniger zueinander. Ich finde ja blackface mit Yamaha / Univox / Mosrite / Hallmark (also Äxten mit heisseren PUPs) ne tolle Kombi und für brownies find ich halt die weniger outputtigen Fenders am besten, aber keine Regel ohne Ausnahme wa ?
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon novamax » Fr Jul 17, 2015 1:04 pm

Schonmal herzlichen Dank für die Antworten :)

Tatsächlich suche ich gar nicht akut einen Amp, sondern wollte vor Allem wissen, ob ich mit meiner Vermutung Marshall / Hiwatt richtig liege. Aber hier gab's mehr als erfragt: Nach ein paar Reviews würde ich sagen, dass der CPB genau das hat, was ich am Showman-Sound mag! Plus leicht mitzunehmen, und gebraucht für 150 € zu haben (neu gibt's den gar nicht mehr...?). Kann mir richtig gut vorstellen, dass das Ding mit dem richtigen Cab genau für mich langen würde, sobald ich Bedarf habe!
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon simoncoil » Mo Jul 20, 2015 9:07 pm

Ich kenne mich da, ehrlich gesagt, zu wenig aus. Die Sache mit dem CPB ist bei mir nur haften geblieben, weil Ivan Pongracic (Space Cossacks/Madeira) das wirklich mal so geschrieben hat, nachdem er den Amp getestet hatte. Tatsächlich waren die Dinger zuerst ziemliche Ladenhüter und werden schon lange nicht mehr hergestellt. Ich habe selber auch einen gebrauchten Powerblock, den ich allerdings momentan nur dann benutze, wenn ich irgendwo spiele und weiß, dass vor Ort schon eine Box vorhanden ist. Das kann aber auch mal nach hinten losgehen, wenn die Box nicht so gut ist. Showman-Box hatte ich leider noch nicht dran, aber mal eine alte 4x12 von den Razorblades. Das war schon was. :D
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Igorilla » Di Jul 21, 2015 3:03 pm

simoncoil hat geschrieben: Showman-Box hatte ich leider noch nicht dran... :D

Das können wir leicht ändern, falls Ihr wollt.
Ich habe eine Echolette ET4 Tonering-Box mit einem 4 Ohm JBL-Lautsprecher im Proberaum. Das ist de facto eine Showman-Box.
Falls Ihr Lust und Zeit habt können wir den Crate Power Block bei mir im Proberaum mit der Box testen.

Noch ein Hinweis zu NICHT SO LAUTEN und PREISWERTEN Amps, die mMn sehr gut für das Home-Recording (oder als Übungsamps) im Surfbereich sind:

Ampeg GVT15H Head.

Ich habe einen für wenig Geld bekommen und benutze ihn als Übungsverstärker, wenn ich alleine im Proberaum bin.

1. Für einen 15 Watt Verstärker hat er unglaublich viel clean headroom. Kann mit einem effizienten Lautsprecher (mit JBL K130 getestet) seehr laut werden.
2. Anschlüsse für 4, 8 und 16 Ohm Boxen.
3. Drosselbar auf 7,5 Watt
4. Hat eine seehr effektive Klangregelung (Treble, Mid, Bass, vom Typ Baxandall-EQ) + einen einstellbaren Gain.
5. Hat einen guten Hall. Man könnte fast schon vom Drip sprechen.

An der ET4-Box habe ich es leicht hinbekommen, dass der Ampeg fast identisch wie mein 64er Bandmaster klingt. Durch die volle Kontrolle über die Mitten
kann man auch in Richtung Brownface- bzw- Tweedamps gehen.

Der andere Gitarrist unserer Band spielt den großen Bruder (Ampeg GVT 52 2x12 Combo, 50 Watt) klingt auch ziemlich gut. Aber durch die offene Rückwand surft er nicht so gut.
Wenn es den großen 50-Watter auch als Head gäbe, würde ich ihn sofort kaufen.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon novamax » Di Jul 21, 2015 9:27 pm

Bin für jeden Spaß zu haben :) So ein Spree-Surf sit-in hätte was...

Der Ampeg klingt auch interessant. Wobei schon noch interessant wäre, ob der auch diesen Attack Sound hat, der beim Showman so ploppt (Mir geht's ab dieser Stelle nicht um Surf Sound allgemein, sofern diesen bestimmten Sound).
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Igorilla » Mi Jul 22, 2015 9:04 am

novamax hat geschrieben:Bin für jeden Spaß zu haben :) So ein Spree-Surf sit-in hätte was...


Ja, das hätte was. Und ich würde dann auch gerne Deinen Bass VI antesten wollen... :D

novamax hat geschrieben:Der Ampeg klingt auch interessant. Wobei schon noch interessant wäre, ob der auch diesen Attack Sound hat, der beim Showman so ploppt (Mir geht's ab dieser Stelle nicht um Surf Sound allgemein, sofern diesen bestimmten Sound).


Na ja, ich bin nicht sicher, was für einen Attack Du genau willst. Aber das Ding kann von jazzig bis heftig Punkrockattack.
Das schöne an dem Ampeg ist, dass auch bei ziemlicher Zerre die einzelnen Noten in den Akkorden ziemlich gut zu hören sind.
Also kein Matsch.
Was man noch auf jeden Fall ziemlich gut mit dem Ampeg hinbekommt sind die Sounds von Pete Townshend aus den Anfangszeiten von The Who.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon simoncoil » Mi Jul 22, 2015 9:33 am

Igorilla hat geschrieben:
novamax hat geschrieben:Bin für jeden Spaß zu haben :) So ein Spree-Surf sit-in hätte was...


Ja, das hätte was. Und ich würde dann auch gerne Deinen Bass VI antesten wollen... :D


Da wäre ich auch dabei. Es gäbe nur ein Problem:

Igorilla hat geschrieben:
simoncoil hat geschrieben: Showman-Box hatte ich leider noch nicht dran... :D

Das können wir leicht ändern, falls Ihr wollt.
Ich habe eine Echolette ET4 Tonering-Box mit einem 4 Ohm JBL-Lautsprecher im Proberaum. Das ist de facto eine Showman-Box.
Falls Ihr Lust und Zeit habt können wir den Crate Power Block bei mir im Proberaum mit der Box testen.


Der Powerblock braucht im Monobetrieb mindestens 8 Ohm... :(
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Birki » Mi Jul 22, 2015 9:43 am

hallo!

als britenfreund würde ich sagen, ein marshall oder hiwatt sind schwerer clean zu halten als ein vox (mein amp, mit deutlich gebändigten röhren allerdings) oder auch als manch ein orange (jetzt vielleicht nicht die terror serie, aber ein thunder 30 im clean kanal). mein lieblingsamp zum herumspielen und aufnehmen ist allerdigns der egnater tweaker; ich hab den mit 15 w, der ist für die bühne zu klein, aber er hat einen grossen bruder mit 40 W ...

lg
wolfi
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Igorilla » Mi Jul 22, 2015 9:45 am

simoncoil hat geschrieben:
Da wäre ich auch dabei. Es gäbe nur ein Problem:

Der Powerblock braucht im Monobetrieb mindestens 8 Ohm... :(


Ahem, ich glaube, das ist kein Problem. Ich habe nämlich auch einen JBL 15' mit 8 Ohm rumstehen :oops: ...
Lautsprechertausch bei Tonering-Boxen ist zwar etwas fummelig, aber ich würde die Arbeit gerne auf mich nehmen.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon novamax » Mi Jul 22, 2015 7:18 pm

Klingt als hätten wir 'nen Deal :) Hast 'ne PM.

Was ich suche ist schwer zu beschreiben. Würde sagen, nach Experimenten an meiner AmpSim könnte es ein leichtes Übersteuern der Box durch die Endstufe sein, was den Anschlag etwas druckvoll röhren (aber nicht verzerren) lässt. Denke, beim Treffen sehen wir das.

Birki: Solange es nicht richtig um Zerre geht, kann das gut sein. Teilweise ist dieser Clean-Sound im Punkrock genutzt, daher die Assoziation mit einem Brit-Amp.

Da ich aber insgesamt wenig Amp-Erfahrung habe, jage ich vielleich auch ein Gespenst, oder etwas, dass mit vielen Amps geht, was man aber selten in Aufnahmen hört...

Mal sehen, resp. hören :)
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon SanchoPansen » Mi Jul 22, 2015 9:35 pm

Also ich nenne einen Gomez 'Surfer' (Brownface Showman) und einen CPB mein Eigen.
Ehrliche Antwort? Der CPB klingt ungefähr 7% schlechter, und das bei nur einem Zehntel des Preises.
Kauft Euch das Teil, solange sie so günstig auf dem Markt sind!
Sie klingen so verdammt ähnlich, dass ich selbst in einem Blindtest Probleme hätte, sie zu unterscheiden.

P.S.: beide über die Gleiche Echolette ET4 mit JBL D130F getestet. Aber auch ein 1X12" Cab mit Eminence Texas Heat klingt super mit dem CPB.
Benutzeravatar
SanchoPansen
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 316
Bilder: 8
Registriert: Sa Okt 29, 2011 8:11 am
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Igorilla » Do Jul 23, 2015 7:41 am

novamax hat geschrieben:Klingt als hätten wir 'nen Deal :) Hast 'ne PM.


Ja, wir müssen es nur noch mit Simon abklären.

novamax hat geschrieben:Was ich suche ist schwer zu beschreiben. Würde sagen, nach Experimenten an meiner AmpSim könnte es ein leichtes Übersteuern der Box durch die Endstufe sein, was den Anschlag etwas druckvoll röhren (aber nicht verzerren) lässt. Denke, beim Treffen sehen wir das.

Da ich aber insgesamt wenig Amp-Erfahrung habe, jage ich vielleich auch ein Gespenst, oder etwas, dass mit vielen Amps geht, was man aber selten in Aufnahmen hört...

Mal sehen, resp. hören :)


Genau, hören und probieren ist der beste Weg.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: Showman-Alternativen

Beitragvon Igorilla » Do Jul 23, 2015 7:48 am

@novamax, der Gitarrensound, den Du in der Diskussion über Surfgitarre in Vokalmusik angesprochen hast, ist leicht mit dem Ampeg zu bekommen. Ohne Treter oder sonst was.
Das kann er gut. Und clean auch.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast