Halltreibertrafo für Fender Reverb

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon Wavebuster » Mo Dez 08, 2014 11:39 pm

Hallo!

Habe vor einiger Zeit einen Vintage Fender Reverb (6g15; Jahrgang 1965) in Budapest gefunden. Nach dem Kauf habe ich ihn von einem Techniker durchchecken lassen, der feststellte, der Reverb habe einen falschen Halltreiber, nämlich diesen:

http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Tr ... ie_etc_137

Der richtige wäre dieser:

http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Tr ... everb_1120

Da diese Vintage-Kiste definitiv besser klingt als mein Reissue, wollte ich den Halltreiber nicht austauschen lassen.

Meine Frage ist, ob sich ein Tausch doch lohnen würde (Unterschiede im Klang usw.)?
Warum steht beim oberen Halltreiber auf der Website, dass er auch in Fender '63 Reverb Units verwendet werden kann, wenn der andere Trafo der richtige ist. Kennt sich da jemand aus?

Danke!
Lg, Martin
Wavebuster
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr Apr 11, 2014 12:14 pm
Wohnort: Graz

Re: Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon irv78 » Di Dez 09, 2014 11:02 am

hallo martin,
dein trafo hat 25kOhm last für deine 6K6 röhre. ideal wäre eine last von ca. 8kOhm. von einem technischen standpunkt wird durch die zu hohe last die ausgangsstufe stärker belastet und die "kraftübertragung" funktioniert nicht so gut. mit dem korrekten trafo würde deine hallspirale kräftiger und effizienter (und mitunter auch cleaner) angetrieben werden können ... aber vielleicht klingt es ja genau deshalb besser.
dass der trafo in der liste auch für den 63 reverb unit geeignet sein soll, halte ich für einen tippfehler ... von den werten her stimmt er auf jeden fall nicht.
lg erwin
Bild
Benutzeravatar
irv78
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr Mär 04, 2011 11:53 am

Re: Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon Wavebuster » Di Dez 09, 2014 2:09 pm

Hallo Erwin! Danke für die Infos! Ist es dann möglich, dass der falsche Trafo der Kiste schadet? Danke! Lg, Martin
Wavebuster
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr Apr 11, 2014 12:14 pm
Wohnort: Graz

Re: Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon Birki » Di Dez 09, 2014 3:36 pm

hi!

die frage am besten direkt beim TAD stellen - die sind recht hilfsbereit ...

lg
wolfi
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon irv78 » Di Dez 09, 2014 5:50 pm

eine fehlanpassung nach oben ist bei röhrenverstärkern immer schlecht. in den foren wird gern geschrieben, dass eine fehlanpassung bis zum doppelten wert ok sei (beim reverb unit also bis ca. 16kOhm). in deinem fall ist es jedoch schon der dreifache wert. ob es der kiste tatsächlich schadet ist schwer vorauszusagen. theoretisch könnten dadurch die enstufenröhre oder der übertrager schaden nehmen.
lg erwin
Bild
Benutzeravatar
irv78
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr Mär 04, 2011 11:53 am

Re: Halltreibertrafo für Fender Reverb

Beitragvon Wavebuster » Di Dez 09, 2014 10:15 pm

Danke! Alles klar! Habe gerade den passenden Trafo bestellt. Lg, Martin
Wavebuster
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr Apr 11, 2014 12:14 pm
Wohnort: Graz


Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron