spring reverb

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Re: spring reverb

Beitragvon SanchoPansen » Di Mai 26, 2015 3:21 pm

Sieht sehr gut aus! Wie klingt das Teil? Gibt's Demos?
Benutzeravatar
SanchoPansen
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 316
Bilder: 8
Registriert: Sa Okt 29, 2011 8:11 am
Wohnort: Berlin

Re: spring reverb

Beitragvon Paulssilence » Di Mai 26, 2015 3:47 pm

SanchoPansen hat geschrieben:Sieht sehr gut aus! Wie klingt das Teil? Gibt's Demos?


danke! Das Teil klingt sehr gut! Demo kann ich machen, kann aber etwas dauern... werds aber nicht vergessen!
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: spring reverb

Beitragvon novamax » Di Mai 26, 2015 3:58 pm

Sieht doch schick aus :) Vorläufige Endergebnis der Preiserfassung?
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: spring reverb

Beitragvon Paulssilence » Di Mai 26, 2015 4:03 pm

novamax hat geschrieben:Sieht doch schick aus :) Vorläufige Endergebnis der Preiserfassung?


Ein TAD Kit ohne Gehäuse wäre mir teurer gekommen ... (Freunschaftspreis, somit etwas realitätsfern... )
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: spring reverb

Beitragvon LöD » Di Mai 26, 2015 6:54 pm

das Faceplate Design kommt mir irgendwie bekannt vor... :mrgreen:
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: spring reverb

Beitragvon Paulssilence » Di Mai 26, 2015 7:17 pm

LöD hat geschrieben:das Faceplate Design kommt mir irgendwie bekannt vor... :mrgreen:
LöD


Echt jetzt ? Wie deine Unit, oder ... von einem anderen User ? Ggf. hat das mal jemand ins netz gestellt.

Mit der Auswahl des logo's hatte ich lustigerweise gar nichts zu tun. Als Design Referenz habe ich folgendes angegeben (natürlich ohne der beiden F logos): https://reverb.com/item/691278-fender-r ... lack-tolex
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: spring reverb

Beitragvon Plastiki » Di Mai 26, 2015 10:03 pm

Schön, du hast die gegossenen Griffbeschläge verwendet (verwenden lassen), wie sie an den Tweed RI Combos auch später noch verwendet wurden. Das sieht schön aus, und ich ärgere mich manchmal über die Blechhaken, die ich bei meinen Sachen ranhämmere. Ich habe sehr viel Zeit investiert bei meinem Surfy Bear, um es sehr schick zu gestalten, aber der Beschlag, den ich verwendete, wiedert mich echt an. Ich bin fast fertig und Poste mein Endergebniss bald.

Mal noch was technisches: Ich find den SB ja sehr gut von den Eigenschaften. Aber bei mir ist der Charackter um Welten anders, als der des RI-Tanks. Und das ist ja auch gut. Von daher:
Besteht die Möglichkeit, zwischen den beiden Effektgeräten hin- und herzuschalten, und wie sähe so eine Schaltung aus, wenn man den Signalweg vor dem Effekt lenkt, und nach dem Effekt wieder in den einen Input vom Amp?

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: spring reverb

Beitragvon LöD » Di Mai 26, 2015 10:33 pm

ja genau, von meinem Tank:

wobei ich seh gerade, die Schrift ist kleiner "Tube Reverb" die Querlinie fehlt und "on off" sind vertauscht zu meinem.
Wie ist deine Faceplate gemacht? Meine ist eine gravierte Kunststofplatte.

Bild
Grüße
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: spring reverb

Beitragvon Paulssilence » Di Mai 26, 2015 10:38 pm

ha! wow! :shock: Ich werd mal fragen von wo er die idee her hat!
Bei mir ists auch eine gravierte Kunststoffplatte :) Wobei deine toller aussieht, vor allem wegen dem Rand (wie bei einem 4ply Pickguard)
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: spring reverb

Beitragvon Paulssilence » Di Mai 26, 2015 11:11 pm

Plastiki hat geschrieben:Schön, du hast die gegossenen Griffbeschläge verwendet (verwenden lassen), wie sie an den Tweed RI Combos auch später noch verwendet wurden. Das sieht schön aus, und ich ärgere mich manchmal über die Blechhaken, die ich bei meinen Sachen ranhämmere. Ich habe sehr viel Zeit investiert bei meinem Surfy Bear, um es sehr schick zu gestalten, aber der Beschlag, den ich verwendete, wiedert mich echt an. Ich bin fast fertig und Poste mein Endergebniss bald.

Mal noch was technisches: Ich find den SB ja sehr gut von den Eigenschaften. Aber bei mir ist der Charackter um Welten anders, als der des RI-Tanks. Und das ist ja auch gut. Von daher:
Besteht die Möglichkeit, zwischen den beiden Effektgeräten hin- und herzuschalten, und wie sähe so eine Schaltung aus, wenn man den Signalweg vor dem Effekt lenkt, und nach dem Effekt wieder in den einen Input vom Amp?

Viele Grüße


Danke, das mit dem Griff war eine spontane Entscheidung... die Auswahl ist da ja groß und Preismaessig gibt es nur kleine Unterschiede:
http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Am ... auben_1347

Die "2 in 1" idee hatte ich auch schon mal (also tube und solid state reverb in einem). Platzmaessig müsste es ja machbar sein. Die Frage, wie das technisch machbar ist, überlasse ich lieber jemand anderen...
Benutzeravatar
Paulssilence
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 138
Registriert: So Nov 30, 2008 4:41 pm
Wohnort: Ja

Re: spring reverb

Beitragvon Birki » Mi Mai 27, 2015 10:27 am

hi!
machbar ist es vermutlich, wenn auch die stromversorgung wahrscheinlich ein gewisses geschiss mit sich bringt (brummfrei,, 6.3 V vs. 12 V etc.) - auch müsste man überlegen ob man nicht separate inputs macht, und wie man die signalleitung von der pfanne schaltbar macht.
lg
wolfi
Birki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 528
Bilder: 2
Registriert: Mo Dez 17, 2012 12:28 pm
Wohnort: Wien

Re: spring reverb

Beitragvon LöD » Mi Mai 27, 2015 1:09 pm

cooler wäre doch zwei schaltbare Pfannen in einem Gehäuse zu haben.
Allerdings ist da in einem klassischen 6G15 Gehäuse kein Platz.
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: spring reverb

Beitragvon SanchoPansen » Mi Mai 27, 2015 1:12 pm

LöD hat geschrieben:Allerdings ist da in einem klassischen 6G15 Gehäuse kein Platz.
LöD


Ein horizontal und eine vertikal?
Benutzeravatar
SanchoPansen
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 316
Bilder: 8
Registriert: Sa Okt 29, 2011 8:11 am
Wohnort: Berlin

Re: spring reverb

Beitragvon Plastiki » Mi Mai 27, 2015 1:14 pm

Moin,
ich meinte eigentlich nicht, alles in ein Gehäuse zu bauen, sondern eher nur einen Footswitch zu konstruieren. So in etwa soll der Signalweg geführt werden:
schaltung.jpg
schaltung.jpg (9.41 KiB) 3945-mal betrachtet

Man braucht also ein Kästchen mit 6 Buchsen, und nur einen Schaltknopf, der dann das entsprechende Tanksignal zum Amp leitet. Ist bestimmt nicht weiter kompliziert wenn man den richtigen Schalter hat.

VG
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: spring reverb

Beitragvon LöD » Mi Mai 27, 2015 1:15 pm

Stimmt Kilian, das könnte evtl. gehen. Am Boden ist noch Luft...

So ein Umschalter wie Plastiki ihn vorschlägt ist auch einfach zu machen.
Im Prinzip ein A/B Looper.
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast