Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon Plastiki » Mi Jul 09, 2014 7:43 pm

Hallo,
einige Zeit habe ich schon die Chromes vom "Dario" auf meiner Flinte, doch langsam gammelt der Diskant doch weg. Trotz ab und an WD40 Pflege. Ich möchte da jetzt nicht einfach einen Satz auseinanderreißen, um die zwei blanken Saiten zu ersetzen.
Hat jemand Erfahrung für den Saitentausch? Sollte man auch die Chromes als Diskant wählen (weil: wenn dieser korrodiert, ist´s ja offensichtlich kein Chromstahl). Deswgen: welche Diskantsaiten fügen sich da gut ein? Klanglich.
Falls hier noch jemand, der kompetent ist, mitliest, wäre ich dankbar für eine Antwort.

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon novamax » Mi Jul 09, 2014 9:30 pm

Nur dass ich das Problem richtig verstehe:
Du überlegst, einen GItarrensaitensatz durch Austausch von "weggegammelten" Einzelsaiten wieder flott zu bekommen? Falls ich zu wenig "Ahnung" habe, entschuldige bitte - Aber was spricht gegen schlappe 15 € für einen neuen Satz (Falls Deine Saiten nicht die einzigen aus Platin gewickelten der Welt sind...)? Selbst wenn die Basssaiten Flatwounds sind, dürften die doch irgendwann auch nicht mehr sauber schwingen und sollten ersetzt werden.
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon Plastiki » Fr Jul 11, 2014 5:50 pm

Hallo Novamax,
nein, meine Saiten sind nicht mit Platindraht besponnen, meine ich jedenfals :roll: . Wäre halt trotzdem gut zu wissen, ob die Blanken einfache Nickel (oder was weiß ich) sind. Die Bezeichnung Chrome bezieht sich ja sicherlich nur auf die besponnenen Saiten. Der Kern muß ja aus was magnetischem sein, folglich der Draht der Blanken auch.
Klar müßte man auch die Bässe immermal frisch machen, ich glaube aber die haben schon eine längere Lebensdauer als die Plains.

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon netto » Di Jul 15, 2014 10:45 pm

was zum teufel sind diskant saiten??? :D :oops:
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon novamax » Mi Jul 16, 2014 5:42 pm

Soweit ich weiß die nicht umwickelten. Er möchte (je nach Satz) die 3-4 umwickelten Basssaiten länger spielen als die 2-3 nicht umwickelten hohen Saiten. Und dazu möchte er nicht einen neuen Satz dergleichen Saiten kaufen und dann nur zwei reintun, sondern er sucht gezielt 2-3 Einzelsaiten als Ersatz. Meiner Erfahrung nach fast so teuer wie ein neuer Satz, und dann ist noch nicht gesagt, dass es für genau den Satz genau diegleichen Ersatzsaiten gibt.

Wie gesagt: Falls der Satz nicht hunderte Euro kostet, sondern 10-15 € wie meine, empfehle ich, Nerven und Zeit zu sparen und den ganzen Satz zu wechseln, wenn die ersten Saiten anzeigen, dass es dafür Zeit ist.
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon Plastiki » Mi Jul 16, 2014 6:19 pm

Hallo Leute,
ja, so wie novamax das beschrieben hat, ist das richtig mit der Bezeichnung. Im Allgemeinen werden 1.-, 2.- und 3. Saite als Diskantsaiten bezeichnet. Jedoch stimme ich nicht zu, das man für 15€ 2 oder 3 plains bekommt.
Was ich zum "voreiligen" Tausch der flachdrahtumsponnenen Saiten noch als Gedanke hatte:
Ein Cello z.B. wird ja auch mit Chromstahlsaiten bezogen (gibt es zumindest Saiten). Und ich glaube auch, daß die länger auf dem Instrument verbleiben, als die Lebensdauer einer schnell korrodierenden, blanken Gitarrensaite. Daher auch mein "knausriges" Herangehen, was den Komplettsatzwechsel angeht.
Evtl. könnte Herr Koltan, als Surfforumscellist, seine Erfahrungswerte berichten?

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Saiten: Ersatz für abgenutzte Diskantsaiten

Beitragvon netto » Mi Jul 16, 2014 10:50 pm

immer wieder toll hier! ich versuche mich jetzt erstmal vom vielen saitenwechseln runterzubringen. das kam durch die strat in dem anderen beitrag. ich hatte die immer so eine woche zuhause dann wieder zum gitarrenbauer.....das ging 3-4 mal so. mußte nicht extra bezahlen außer die saiten. er hat bei jedem justieren und nacharbeiten der bünde neue saiten aufgezogen. allerdings irgendso eine billigmarke. ich dann teilweise wieder andere zwischendurch, die er dann wieder runtergenommen hat usw.....früher kam ich jahrelang mit einem satz aus! das waren noch zeiten! dieses unverdorbene und anspruchslose.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm


Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron