jazzmaster knobs

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

jazzmaster knobs

Beitragvon netto » Do Aug 22, 2013 9:10 pm

es gibt gerade relativ günstige poti knöpfe bei ebay. jazzmaster knobs eingeben. das stück für ca 10 euro! natürlich nur in usa. ich hab mich allerdings spontan für die teure geagede version entschieden. ewig gehardert mit den preisen aber egal. die günstigen sind aber alle neu. whiter as white can be. das passte mir nicht. das passt auch nicht zum rest meiner geige. die experimente mit künstlichem altern wollte ich mir ersparen. na mal sehen....ob wir das geld aus dem fenster geworfen haben......ich hab diese genommen. auch viel zu teuer aber scheiß egal.....

http://www.ebay.de/itm/Madisons-Fender- ... 2c6b9c50ba
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon netto » Sa Sep 14, 2013 10:32 pm

man....da mußte ich die teile auch noch vom zollamt abholen. das liegt weit weg. und dann stelle ich fest.......man stellt manche sachen nur fest , wenn man viel bezahlt hat und auf perfektion aus ist wegen dem preis.....daß die knobs nicht wirklich identisch sind. der eine hat etwas fettere zahlen drauf. sieht man nur wenn man es weiß! quasie unmerklich. aber von hinten sieht man auch daß es 2 verschiedene produktionstypen sind. deswegen alles wieder zurückschicken? das wäre fast spinös und pedantisch denn sonst sind sie ok ,außer daß sie nicht vintage sind wie auf dem bild sondern weiß wie neu mit ein wenig künstlichem dreck dran. da hab ich sie erstmal über nacht in kaffeesud gelegt und siehe da....jetzt genau der richtige farbton! sie sind also aus dem plastik das sowas annimmt. geht nicht mit jedem material! ich würde jedenfalls resümierend sagen...daß der preis nicht unbedingt gerechtfertigt ist. das ahnte man ja aber schon. sind halt nur drehknöpfe, weiter nichts.


übrigens was ebenfalls nicht dem preis gerecht wird ist dieser artikel. falls jemand damit sympathisiert. werde das kabel zurückschicken. farbton scheußlich. kabel viel zu lang. denn das ist ja der witz am spiralkabel daß es scheinbar nur kurz ist und am ende lang, ihr versteht. dieses ist extrem lang und labberig. also in keinsterweise die qualität der alt bekannten spiralkabel. erinnert an so flumigummi. stumpfe unangenehme oberfläche auf der jeder schmutz gleich hängen bleibt. zu einer vintage gitarre ein fremdkörper.

http://www.ebay.de/itm/Fender-Koil-Kord ... 2569ad4764
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon netto » Mi Okt 09, 2013 10:19 pm

eigentlich doch ganz schön .....die 37 dollar knöpfe.....
Dateianhänge
P1070299_2.jpg
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon fenderizer » Do Okt 10, 2013 11:39 am

Eine vielleicht gaaanz pingelige Frage genau zu dem Thema: ist die Beschriftung der Poti-Knöpfe für Instrumente nicht eigentlich so, dass man die Zahlen aus der Spielposition lesen kann? (vergl. Fotos)
Bild
Bild
alle Bilder dieses Posts von Thomann
Bei deinen - zugegeben schicken - Poti-Knöpfen stehen die Zahlen so, wie ich es an einem Fender-Amp erwarten würde. Diese lassen sich von vorne bzw. von oben auf den Amp schauend ablesen. Siehe z.B. die "skirted knobs" für TwinReverb:
Bild

Weiss da jemand, ob es da eine allgemein (oder zumindest spezifisch für Fender) gültige Regel gibt?

Gruß - der Fenderizer
they're coming to take me away hahaaa ...
Benutzeravatar
fenderizer
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 752
Registriert: Mo Aug 15, 2005 5:39 pm
Wohnort: Kelkheim / Taunus

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon simoncoil » Do Okt 10, 2013 12:32 pm

fenderizer hat geschrieben:Eine vielleicht gaaanz pingelige Frage genau zu dem Thema: ist die Beschriftung der Poti-Knöpfe für Instrumente nicht eigentlich so, dass man die Zahlen aus der Spielposition lesen kann?


Autsch!!! Gut beobachtet! Korrekt scheint das bei den Hexenmützen tatsächlich auch in der praktischeren Variante zu sein. Vergleiche z.B. die Photos hier und hier.
(Die Preise sind abartig, aber schöne Bilder immerhin.)

Letztlich hat netto jetzt also geagte Knobs gekauft, die er dann selber noch weiter altern musste, und die eine unpraktische (und wahrscheinlich nicht vintage-korrekte) Ausrichtung der Ziffern haben. Ärgerlich, aber wer achtet beim Kauf schon auf solche Details? :?
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon netto » Do Okt 10, 2013 1:06 pm

ist mir auch noch nicht aufgefallen. also es macht keinen unterschied. die zahlen sind aus der spielposition auch richtig rum und nicht auf dem kopf. je nachdem wie man dreht natürlich. :) wie ich fender kenne gibt es da aber wahrscheinlich keine feste regel. je nachdem wo die knöpfe produziert wurden, waren die zahlen mal so und das material auch mal so oder so. schätze ich. nun sind die zahlen ja aber ohnehin nur staffage. oder bezieht ihr die zahlen in euer spiel bzw. einstellungen mit ein? das macht man doch wenn nach gefühl zudem es ja auch keinen festen gegenpunkt gibt an dem man die zahlen ausrichten könnte. wobei ich sowas schon an manch alten gitarren gesehen habe. übrigens so richtig zu passen scheinen sie mir auch nicht. wie man sieht stehen die ganz schön weit ab. sie lassen sich kaum eierfrei feststellen...... :)
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon simoncoil » So Jan 24, 2016 1:04 pm

Ich greife mal diesen alten Thread wieder auf, um darauf hin zu weisen, dass es Witch Hats jetzt auch im einfachen Musikalienhandel gibt. Mit den Zahlen in der korrekten Ausrichtung, aber weiterhin verhältnismäßig teuer:
http://www.thomann.de/de/fender_vintage ... _knops.htm

(Warum ich das weiß? Weil ich neulich die Handelspreise der Squier VM Jazzmaster wissen wollte um mir bei einer eBay-Auktion ganz sicher zu sein. Und nach etwas gutem Zureden von Seiten der Freundin warte ich hier jetzt auf das Eintreffen einer Jazzy in CAR mit Mustang-Bridge.)
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon Igorilla » So Jan 24, 2016 4:51 pm

simoncoil hat geschrieben:
(Warum ich das weiß? Weil ich neulich die Handelspreise der Squier VM Jazzmaster wissen wollte um mir bei einer eBay-Auktion ganz sicher zu sein. Und nach etwas gutem Zureden von Seiten der Freundin warte ich hier jetzt auf das Eintreffen einer Jazzy in CAR mit Mustang-Bridge.)


Ha, wusste ich doch, dass es irgendwann so weit ist mit der JM und Dir.
Viel Spaß damit!
Knöppe hin oder her.
Igorilla
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 186
Bilder: 1
Registriert: Mi Okt 17, 2012 6:53 pm
Wohnort: Berlin

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon novamax » Mo Jan 25, 2016 11:13 pm

Hab auch ne CAR VM JM - echt hübsch, und direkt sich wirklich fein. Wirst den Sound lieben!
novamax
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 244
Registriert: Mo Feb 03, 2014 10:11 pm
Wohnort: Berlin

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon netto » Mo Jan 25, 2016 11:28 pm

passen die knöppe denn auch richtig?
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon simoncoil » Di Jan 26, 2016 10:09 am

Ehrlich gesagt: Keine Ahnung. Meine Jazzmaster ist noch unterwegs und ich hatte auch gar nicht vor, ihr solche Knöpfe zu verpassen. Dachte nur, weil das Thema hier mal aufkam, dass es vielleicht andere potentielle Abnehmer gibt.
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon LöD » Di Jan 26, 2016 11:22 am

Moin,
Ich hab diese pure Vintage 65 Knobs auf meiner JM.
Allerdings hatte ich sie mit nem Schwung anderem Kram in USA bestellt.
Da gabs die hier noch gar nicht und ich hatte JAG PU Klammern gebraucht, die gibt´s hier auch nirgends.
Ich find sie sehr schick, und passen auch gut.
Aber auch wenn die in USA "nur" 20$ rum gekostet haben, viel zu viel für ein wenig Plastik.
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon rockabillyjohnny » Mi Aug 09, 2017 4:17 pm

Greife mal den alten thread mit ner dummen frage auf.

Habe noch nie knobs gewechselt und frage mich, ob ich zb jazzmaster knobs einfach auf meine mustang stecken kann!?

Kann mir das jemand sagen?
rockabillyjohnny
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi Sep 28, 2011 10:17 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon LöD » Do Aug 10, 2017 9:10 pm

Das einzige was du prüfen musst, ist ob du 6 mm oder 6,3 mm (1/4") Achsen an den Potis hast und ob sie glatt oder geriffelt sind.
Dann dazu passende Knöppe aussuchen und austauschen...
Grüße
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: jazzmaster knobs

Beitragvon rockabillyjohnny » Do Aug 10, 2017 9:42 pm

super, danke dir!

die Mustang kommt die tage per post, dann guck ich mal.
rockabillyjohnny
Grommet
Grommet
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi Sep 28, 2011 10:17 pm

Nächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron