Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Mi Mär 19, 2014 8:52 am

und was mach ich da jetzt am besten, deiner meinung nach?
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon simoncoil » Mi Mär 19, 2014 10:32 am

Hmm, eigentlich sollen ja die Zweipunkt- oder Messerkanten-Vibratos noch etwas stimmstabiler sein als das Vintage-Model, weil die Reibung ja nochmal reduziert wird. Ich habe ja sowas auf meiner Hohner und da funktionert alles gut, allerdings reagiert das Teil deutlich sensibler und muss etwas vorsichtiger benutzt werden als bei meiner Strat.

Was ich mir als Problem vorstellen könnte: Sind die beiden Lagerungsschrauben auf gleicher Höhe? Wenn das System "schräg" hängt, erhöht sich natürlich die Reibung bzw. die Chose wird gleich ganz instabil.
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Mi Mär 19, 2014 11:02 am

also mit meinem 6 punkt trem hab ich vergleichsweise 0 probleme.mit dem jazzmaster tremolo auch nicht. sowas schrottiges kenn ich eigentlich nur von herticaster und co. aber von orginaler usa ware? ähm.....was sind jetzt die lagerungsschrauben? die innen mit der kralle oder die 2 außen mit denen das trem am body befestigt ist? also ich hab die federn jetzt schon so angezogen daß das ding aufliegt und nur noch nach unten zu tremolieren geht. macht aber keinen unterschied zur freischwebenden einstellung was das sichverstimmen betrifft.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Mi Mär 19, 2014 11:40 am

netto hat geschrieben:und was mach ich da jetzt am besten, deiner meinung nach?

Wenn es sich um die Problematik nach meiner Theorie handelt:
- prüfen, ob hartes Sattelmaterial (Knochen,Fettknochen,Graphit), ansonsten Sattel gegen solches tauschen
- prüfen, ob Sattelkerben am Ein- und Ausgang geschmeidig verrundet sind, damit die Saite nicht ,,einhakt", ggf. nacharbeiten (lassen)
- Sattelkerbe selbst, im Saitenbett fein schleifen/polieren
- Sattelüberstand (nach oben) soweit verringern, daß die Saite nur zu ca. 1/3 von der Kerbe geführt wird
- evtl. Kerbenwinkel korrigieren
Also alles erstmal nur Maßnahmen, um das Nachlängverhalten der Saite in die Kopfplatte zu optimieren. Wenn das nicht hilft, weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht könnten straffere Saiten diese Problematik ein wenig kompensieren. Jedoch muß man ja immer im Hinterkopf behalten, das das Griffbrett an den Gitarren ja sowieso nur ein Kompromiss ist, was Bundreinheit angeht (nicht Oktavreinheit) und man sich einfach an das Instrument gewöhnen müßte, oder es lassen. Zum Thema korrekte Intonation:
http://www.truetemperament.com/site/index.php

VG
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon simoncoil » Mi Mär 19, 2014 1:20 pm

netto hat geschrieben:was sind jetzt die lagerungsschrauben? die innen mit der kralle oder die 2 außen mit denen das trem am body befestigt ist?


Ich meinte letztere.

Viel Erfolg beim Tüfteln!
Los Apollos - interplanetary surf music trio.
Benutzeravatar
simoncoil
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 401
Registriert: So Feb 13, 2011 6:34 pm
Wohnort: Berlin

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Mi Mär 19, 2014 8:57 pm

Plastiki hat geschrieben:
netto hat geschrieben:und was mach ich da jetzt am besten, deiner meinung nach?

Wenn es sich um die Problematik nach meiner Theorie handelt:
- prüfen, ob hartes Sattelmaterial (Knochen,Fettknochen,Graphit), ansonsten Sattel gegen solches tauschen
- prüfen, ob Sattelkerben am Ein- und Ausgang geschmeidig verrundet sind, damit die Saite nicht ,,einhakt", ggf. nacharbeiten (lassen)
- Sattelkerbe selbst, im Saitenbett fein schleifen/polieren
- Sattelüberstand (nach oben) soweit verringern, daß die Saite nur zu ca. 1/3 von der Kerbe geführt wird
- evtl. Kerbenwinkel korrigieren
Also alles erstmal nur Maßnahmen, um das Nachlängverhalten der Saite in die Kopfplatte zu optimieren. Wenn das nicht hilft, weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht könnten straffere Saiten diese Problematik ein wenig kompensieren. Jedoch muß man ja immer im Hinterkopf behalten, das das Griffbrett an den Gitarren ja sowieso nur ein Kompromiss ist, was Bundreinheit angeht (nicht Oktavreinheit) und man sich einfach an das Instrument gewöhnen müßte, oder es lassen. Zum Thema korrekte Intonation:
http://www.truetemperament.com/site/index.php

VG


also ich war bei "fachleuten" und hab die gitarre begutachten und auch einstellen lassen. meine doktorarbeiten sind sicher eher bedingt brauchbar. die gitarre war nicht bundrein. ok.
sattel ist völlig in ordnung für die saitenstärke. ursprünglich waren 12er saiten drauf. ich bin schon auf 10er gegangen. wovon die leute aus dem laden keine ahnung haben ist das tremolo. die lehnen das ohnehin ab und schwören auf floyd rose. aber sowas wollen wir ja nicht! die meinten z.b. die beiden schrauben mit denen das trem am body befestigt ist sind auch nur dafür da. sonst nix. und das trem muß aufliegen, nicht schweben bla bla....
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Mi Mär 19, 2014 10:00 pm

Wie schon gesagt, ich vermute ja, das dünnere Saiten noch empfindlicher auf solche Saitenzugkraftunterschiede reagieren. Sprich man erhöht die Verstimmung, weil die Spannungsunterschiede bei dünneren Saiten prozentual höher einwirken.
Ich bin auch der Meinung, das ein Strat-trem schweben ,,muß". Natürlich mit den damit verbundenen Nachteilen.

Jetzt hab ich aber auch mal ne Frage (off topic): Muß eigentlich ein JM/Jag System auch schwebend eingestellt werden? Konstruktionsbedingt geht da ja eigentlich nicht viel.

Und noch(off topic): Eine kleine Mod für billo JM/Jag Systeme, wie der Schwengel besser steht (es gab ja mal im Errungenschaften-Thread so ne kurze Besprechung):
2014-03-19 20.34.12.jpg

Einfach die kreuzgeschlitzte Führungsbuchse zusammenpressen. Nix weltbewegendes. Weiß nur nicht, wie dauerhaft das ist.

Aber zurück zum Thema:
Ich kenne eigentlich diese Wilkinson ,,Rasierer" gar nicht so gut. Gibt es da nicht auch eine Konstruktionsvariante, wo die beim Höherziehen in die Decke eintauchen, sprich hinten gar nicht aufliegen können? Dann müssten sie ja schwebend aufgehangen sein.


Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Do Mär 20, 2014 9:13 pm

aha oho......interessante feststellung gemacht....hab das tremolo mal spaßenshalber festgesetzt mit einem holzkeil. also außer betrieb. die geige verstimmt sich immernoch, wenn ich z.b. die saiten stark ziehe usw..... da bleibt doch nur sattel oder mechaniken!? die mechaniken sind die mit dem f drauf. oben an den flügeln also da wo man dreht......sind nochmal kleine
schräubchen. welche bewandnis haben die? sicher weiß das jemand. hatte solche mechaniken bisher noch nicht.

(nebenbei möchte ich mal erwähnen daß ich dieses 2 punkt tremolo ganz toll für surf finde! weil nämlich keine madenschraube und nichts im wege ist. wunderbar glatt und angenehm die auflagefläche.)
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Do Mär 20, 2014 9:39 pm

Hi netto,
beim starken Saitenziehen sollte man aber auch die mechanische Hysterese, also die bleibende Deformierung der Saite nicht außer acht lassen. Mit den Schräubeln an den Mechaniken weiß ich nicht. Es gibt da unterschiedliche Varianten. Zum einen nur zur Zierde, dann zum befestigen der Griffchen, oder eben auch zum Einstellen der Gangbarkeit.

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Do Mär 20, 2014 9:56 pm

also du meinst die saiten sind schon verhuddelt von dem vielen gedehne und geziehe? nein das meinst du nicht.
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Do Mär 20, 2014 10:21 pm

Nein, ich meinte eher damit, das die Saiten durch das gedehne weiter an ihre ,,Bruchdehnungsgrenze" herangeführt werden. Sprich, sie werden dadurch ,,ruhiger".Ob die sog. Quintenreinheit (Obertonstrukturausbildung) dadurch beeinträchtigt wird, ist ne andere Frage. So ganz genau weiß ich das jetzt auch nicht, müßte ich mal in meinen Physik-Hefter gucken.
Was aber definitiv bleibt ist, das man die Physik nicht überlisten kann, wenn z.B. Reibungsprobleme im Sattel auftreten. Deswegen ja auch die Konstruktionsmethoden mit Rollensattel, Headless, oder festgeklemmten Saiten im Sattel.

VG
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Do Mär 20, 2014 10:30 pm

merke schon....die physik ist auch ein steckenpferd von dir.....
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Do Mär 20, 2014 10:36 pm

Nee, eigentlich eher weniger. Gezwungenermaßen kommt man aber ja da nicht drumherum, wenn solche Problematiken eine Rolle spielen. :D
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon netto » Do Mär 20, 2014 10:51 pm

also du tippst in meinem falle mehr auf die sattelkerben als auf die guten us mechaniken?
netto`s welt
netto
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 737
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 21, 2011 2:58 pm

Re: Einstellung Strat Tremolo an Super Sonic

Beitragvon Plastiki » Do Mär 20, 2014 11:30 pm

Hmm, wie gesagt, optimieren der Eigenschaften des Sattels.
Ich weiß echt nicht, ob die Mechaniken da soviel Einfluß haben, denn man kann ja auch mit den verranzesten Mechaniken eine Saite hochziehen. Wichtig ist ja einfach nur, immer von unten her an den Ton herranzustimmen. Weil dann ist selbst die klapprigste Mechanik relativ fest.
Wichtig ist, meiner Meinung nach, auch einfach Spaß mit der Geige zu haben, sich also an den klanglichen Eigenschaften zu erfreuen. Wenn man dann immer nur die Unzulänglichkeiten erforscht, bringt das, glaube ich, keine Punkte im Sinne der Zufriedenheit. Denn wie schon gesagt, es ist ja sowieso ein Kompromiss. Und es klingt ja auch irgendwie natürlicher und characktervoller, wenn nicht ganz alles wie berechnet ertönt. Machen ja gute Klavierstimmer bekanntlich auch so, also weg von der reinen, berechneten Temperatur.

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast